US-Fernsehen

Freeform-News: Mehr «Siren» bestellt

von

Der amerikanische Kabelsender, der zu Disney gehört, will zudem mehr von den Machern von «black-ish».

Nicht nur bei den ganz großen Sendern fallen in diesen Tagen in Amerika wichtige Produktionsentscheidungen, auch die Kabelsender zurren dieser Tage das neue Programm fest. So hat Freeform (früher ABC Family) eben der Bestellung eines «Pretty Little Liars»-Spin-Offs (wir berichteten) auch die Fortsetzung der Serie «Siren» bestätigt. Die Thriller-Serie sei nach Senderangaben der erfolgreichste Kabel-Neustart der Saison bei den Frauen zwischen 18 und 34 Jahren gewesen.

Auch eine weitere Comedy-Serie wird das Programm bereichern. Sie kommt von den «black-ish» machen. Für Freeform setzen diese schon «Grown-ish». Das neue Projekt hört auf den Namen «Besties» und soll, anders die die beiden schon genannten Comedy-Formate, eine klassische Multi-Camera-Sitcom sein.

Im Zentrum stehen zwei sehr gute Kumpels, die sich mit kultureller Identität und Klasse auseinandersetzen müssen und nebenbei herausfinden, wer sie eigentlich sind oder sein wollen.

Kurz-URL: qmde.de/100998
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTNT Serie bringt «Colony» schnell nach Deutschlandnächster Artikel«Lucifer» und «Superior Donuts» sammeln zum Ende Pluspunkte
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
255 Millionen Transfer-Minus - die UEFA ermittelt. https://t.co/92qsUhN5h6
Noah Pudelko
RT @PGATOUR: One of our favorite golf swings. Let's watch Ben Hogan on a loop. ? https://t.co/hkDby4s317
Werbung
Werbung

Surftipps

Clint Black Album Looking for Christmas wird zum Musical
San Diego kann sich zum Weihnachten auf das Musical "Looking for Christmas" freuen. Während man sich zurzeit eher auf den Hochsommer vorbereitet, l... » mehr

Werbung