US-Fernsehen

«Kevin Can Wait»: Aus nach Staffel 2

von

Kevin James und Leah Remini werden wieder getrennt: CBS beendet seine einst hoffnungsvoll gestartete Sitcom «Kevin Can Wait».

CBS hat am Samstag einige Formate verlängert, aber auch ein paar abgesetzt – nur zu «Kevin Can Wait» hielt man sich bislang verdächtig bedeckt. Nun bricht das Network sein Schweigen und das bedeutet für die Fans nichts Gutes: Die Sitcom von und mit Kevin James erhält nämlich keine dritte Staffel. Das Finale lief somit bereits vergangenen Montag.

«Kevin Can Wait» hat in seiner kurzen Laufzeit eine sehr bewegende Geschichte hinter sich: Nach der ersten Staffel wurde Erinn Hayes, die Kevins Ehefrau Donna spielte, aus der Serie herausgeschrieben – und durch Leah Remini ersetzt. Vom ursprünglichen Konzept blieb danach wenig übrig. Das «King of Queens»-Duo Remini und James war also wiedervereint, doch ein sichtbarer Aufschwung der Quoten trat nicht ein. 5,45 Millionen Amerikaner sahen sich das Ende an. Im Schnitt brachte es die zweite Runde auf 6,4 Millionen Live-Zuschauer und ein Rating von 1.2 – das klingt zunächst nach viel, reichte unter den CBS-Comedys aber nur zum vierten Platz hinter «The Big Bang Theory» , «Young Sheldon»  sowie «Mom» . Zudem gab es jüngst häufiger Negativrekorde zu vermelden, die schlechteste Reichweite wurde erst Ende April gemessen (4,98 Millionen). Begonnen hatte der zweite Durchgang mit 10,26 Millionen Zusehern.

Fest steht in jedem Fall: Der Montagabend wird sich 2018/19 gehörig verändern bei CBS. Nur «Man with a Plan» hat sich in eine Fortsetzung retten können. «Living Biblically», «Superior Donuts» und «Scorpion» haben es genau wie «Kevin Can Wait» nicht in die Programmpläne der nächsten Saison geschafft. Bedenken muss man auch, dass «Kevin Can Wait» eine 50/50-Ko-Produktion zwischen CBS TV und Sony TV ist. «Man with a Plan» dagegen wird einzig und allein von der CBS-Tochter produziert und dürfte für CBS daher deutlich günstiger umzusetzen sein.

Die Absetzung dürfte hierzulande vor allem Amazon Prime Video missfallen, dort läuft «Kevin Can Wait» schließlich exklusiv in der Erstausstrahlung. Nitro hat sich die Free-TV-Rechte gesichert, diesen Sommer will man davon Gebrauch machen. Viel hat man dann aber nicht davon: Insgesamt stehen nur 48 Folgen zur Verfügung.

Kurz-URL: qmde.de/100932
Finde ich...
super
schade
26 %
74 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«ESC»: Deutschland landet Überraschungserfolg, Israel gewinntnächster Artikel«Eurovision Song Contest»: TV-Reichweite bleibt stabil unter acht Millionen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
255 Millionen Transfer-Minus - die UEFA ermittelt. https://t.co/92qsUhN5h6
Noah Pudelko
RT @PGATOUR: One of our favorite golf swings. Let's watch Ben Hogan on a loop. ? https://t.co/hkDby4s317
Werbung
Werbung

Surftipps

Clint Black Album Looking for Christmas wird zum Musical
San Diego kann sich zum Weihnachten auf das Musical "Looking for Christmas" freuen. Während man sich zurzeit eher auf den Hochsommer vorbereitet, l... » mehr

Werbung