Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Schwerpunkt

Die großen acht TV-Sender im Twitter-Check

von

Welcher Sender zählt bei Twitter die meisten Follower? Wer beweist am ehesten Humor? Und wer informiert seine Follower übers Weltgeschehen? Wir haben einmal genauer hingeschaut…

Erfolgreiche kleine Sender bei Twitter (Auswahl)

  1. n-tv: 609.000
  2. Sport1: 588.000
  3. arte: 275.000
  4. sixx: 226.000
  5. ZDFneo: 168.000
  6. ProSieben Maxx: 91.700
Zahl der Follower, Stand: 13. April 2018
Zu einem guten TV-Abend gehört das Twittern parallel zum Fernsehgucken für viele Menschen fest dazu. Regelmäßig landen Tweets mit Hashtags zu aufreibenden Fußballspielen, Talk-, Live- oder eben Trash-Shows weit oben in den Deutschland-Trends. Dass Twitter eine große Öffentlichkeit bietet, haben nicht zuletzt Nutzer wie anredo erkannt. Bei ihnen zählt das digitale Zwitschern beim Schauen bestimmter Formate fest dazu. Aber wie präsentieren sich eigentlich TV-Sender bei Twitter? Wir haben uns die offiziellen Twitter-Accounts der großen Acht einmal genauer angeschaut und miteinander verglichen. Wer weiß mit Humor und Selbstironie zu überzeugen, wessen Account liegt quasi brach? Und: Welcher Sender hat die meisten Follower? Quotenmeter.de mit Antworten…

kabel eins, RTL II und VOX: Die Stillen


Nicht sonderlich aktiv bei Twitter sind die Verantwortlichen von kabel eins, das mit weniger als 150.000 Followern das zahlenmäßige Schlusslicht unter den großen TV-Sendern darstellt. An den meisten Tagen setzt der Sender ein bis zwei Tweets ab, in denen im Grunde genommen fast ausschließlich das eigene Programm beworben wird: Konkret handelt es sich dabei zumeist um ältere Filme. Retweets anderer Nutzer finden sich auf der kabel eins-Seite nur selten, auch beim Teilen von Videos und Bildern hält man sich sehr zurück. Gelegentlich gibt es bei kabel eins sogar Tage, an denen der Sender gar nichts twittert – wie zuletzt am vergangenen Wochenende.

Auch auf der Seite von RTL II ist in der Regel wenig los, die täglichen Tweets des Privatsenders aus Grünwald kann man an einer Hand abzählen. Beworben wird auch hier ausschließlich das eigene Programm, wobei der Auftritt sehr viel personalisierter als bei kabel eins daherkommt. Das dürfte vor allem daran liegen, dass RTL II viel öfter Fotos und Videos teilt – was bei deutlich mehr Eigenproduktionen ehrlicher Weise aber auch einfacher ist als im Falle von kabel eins. Dabei handelt es sich entweder um Verweise aufs eigene Programm oder kleine Extras. Mit 350.000 Followern ist RTL II deutlich erfolgreicher als kabel eins unterwegs – und belegt damit sogar den sechsten Platz im Twitter-Ranking.



Hinter RTL II und vor kabel eins landet VOX, das mit 270.000 Followern den siebten Rang belegt. Der Kölner Privatsender setzt ein paar mehr Tweets als RTL II ab, wenngleich sich die Anzahl der Mitteilungen auch hier vergleichsweise in Grenzen hält. Neben Hinweisen auf das eigene Programm retweeted man ab und zu Beiträge anderer Nutzer, die mit dem eigenen Programm zu tun haben. Richtig heiß lief der Account erst letzte Woche zur Echo-Preisverleihung, die VOX sehr ausführlich begleitete. Fernab großer Events gibt sich der Sender aber eher ruhig.

Das Erste & ZDF: Die Seriösen


Etwas schwieriger gestaltet sich die Bewertung des Twitter-Accounts beim Ersten. Im Folgenden wollen wir uns auf den offiziellen Auftritt des Senders beschränken und die Seiten von ARD, ARD online und Co ausklammern. Allein Das Erste bringt es bei Twitter auf knapp 500.000 Follower, wobei Nutzer auf der Seite wenig überraschend viele Hinweise aufs eigene Programm finden. Der Sender retweeted oft und gerne Mitteilungen – etwa von den hauseigenen Magazinen oder den Twitter-Seiten entsprechender ARD-Talkshows. Auch Verweise auf Sendungen in der Mediathek oder in Live-Streams finden sich regelmäßig. Insgesamt twittert Das Erste deutlich mehr als die bislang betrachteten privaten Sender.



Noch aktiver gibt sich bei Twitter allerdings das ZDF, das mit weit mehr als 1,1 Millionen Followern auch zahlenmäßig sehr erfolgreich dasteht. Im Ranking befindet sich der Mainzer Kanal damit auf Platz zwei. Neben Hinweisen aufs eigene Programm informieren die Verantwortlichen ihre Nutzer auch über aktuelle Ereignisse aus Politik und Weltgeschehen – zumeist, indem man Mitteilungen von ZDF «heute» oder «heuteplus» retweeted. Löblich ist, dass man dabei nicht nur aufs eigene Programm verweist, sondern teilweise auch informative Grafiken teilt - als Selbstzweck quasi. Interaktion mit anderen Nutzern erlebt man dagegen weder beim ZDF noch beim Ersten.

RTL & Sat.1: Die Fleißigen


Sat.1 kommt bei Twitter auf knapp 580.000 Follower und ist zugleich deutlich aktiver unterwegs als die kleinen privaten Mitbewerber, die wir bereits betrachtet haben. Der Sender informiert seine Nutzer morgens gerne über Quotenerfolge vom Vortag und retweeted in aller Regel das, was Sendergesichter wie Daniel Boschmann zu ihren Formaten schreiben. Die großen Sat.1-Formate – zum Beispiel «Genial daneben» und die Mockridge-Sendungen - begleitet man in der Regel live zur Ausstrahlung, wobei man sich zu diesen Anlässen auch mit anderen Nutzern austauscht. Ab und zu teilt man ein GIF oder setzt einen flapsigen Spruch ab. Kurzum: Sat.1 gibt sich bei Twitter Mühe und wirkt durchaus sympathisch.



Ähnliches gilt für den RTL-Account, der immer dann heiß läuft, wenn beim Kölner Sender ein großes Event ansteht. Vor allem bei der Formel 1 oder Formaten wie «Let’s Dance» und «DSDS» setzt der Sender fleißig Tweets ab. Zu den größeren Ereignissen gibt’s bei Twitter auch immer wieder exklusives Material – etwa in Form von Videos, die die Situation im Studio nach der Show einfangen. Besonders deutlich wird die Twitter-Freude der Kölner beim jährlichen Dschungelcamp, in dessen Umfeld die Verantwortlichen durchaus Humor beweisen. Auch Selbstironie in der Interaktion mit anderen Nutzern liegt den Kölnern tendenziell mehr als etwa ProSieben. Und in Sachen Information? Da liegt RTL bei Twitter weit hinter dem Ersten und dem ZDF. Immerhin: Bei Breaking News retweeted man zumeist entsprechende Beiträge von seinem Partnersender n-tv. Wirklich umfassend informiert RTL seine Twitter-Follower zwar nicht, andere Privatsender verzichten darauf allerdings komplett.

ProSieben: Der Platzhirsch


Rangliste: So viele Follower haben die großen TV-Sender bei Twitter

  1. ProSieben: 1.980.000
  2. ZDF: 1.017.000
  3. RTL: 587.000
  4. Sat.1: 579.000
  5. Das Erste: 498.000
  6. RTL II: 354.000
  7. VOX: 270.000
  8. kabel eins: 149.000
Stand: 13. April 2018
Die absolute Nummer eins bei Twitter aus Sicht der Fan-Zahlen ist ProSieben. Der Privatsender, der im linearen TV dieser Tage ziemlich geschwächt daherkommt, wartet bei Twitter mit mehr als 1.980.000 Followern auf – ein Ergebnis, mit dem man sämtlichen Konkurrenten weit überlegen ist. Auf reinen Zufall ist diese hohe Zahl dabei sicherlich nicht zurückzuführen, schließlich geben sich die Verantwortlichen bei Twitter enorm Mühe. In Sachen Interaktion macht dem Kanal niemand etwas vor: Quasi durchgehend reagieren die Verantwortlichen auf Beiträge von anderen Nutzern und kommentieren diese - mal treffend, mal ironisch, mal kontrovers. Diese klaren Statements lassen den Sender bei Twitter frisch und jung wirken.



Zudem hat man ein kleines Ritual etabliert: Der erste Tweet des Tages lautet stets „Einen Morgen, einen guten“. Mit ihm sorgt ProSieben für einen gewissen Wiedererkennungswert, den andere Sender so nicht haben. Informationen zum eigenen Programm finden sich häufig, manchmal gibt ProSieben gewisse Dinge sogar exklusiv vorab via Twitter bekannt. Wohl kaum ein anderer Sender nutzt Twitter so stark, um Senderinfos nach außen zu kommunizieren. Da dies auch noch äußerst professionell geschieht, wundert es nicht, dass ProSieben bei Twitter die verdiente Nummer eins ist. Der Platzhirsch.

Fazit:


Es ist ein bisschen so wie im klassischen TV: Wer sich bei Twitter aktuell informieren möchte, ist bei den Öffentlich-Rechtlichen - insbesondere beim ZDF - in guten Händen. Der Sender ist bei Twitter enorm aktiv und bewirbt in seinen Tweets und Retweets nicht nur das eigene Programm. Wer allerdings auf der Suche nach ein wenig Unterhaltung ist, dürfte auf den Twitter-Seiten der größeren Privatsender Sat.1, RTL und ProSieben richtig sein. Gerade letzterer Sender zeigt sich dabei äußerst frisch und stellt sich der Interaktion mit „normalen“ Nutzern Tag für Tag – da ist es verzeihlich, dass das sehr direkte Auftreten der Verantwortlichen manchmal eine Ecke zu überheblich daherkommen mag. „We love to entertain you“ - bei Twitter lebt ProSieben seinen Slogan.

Kurz-URL: qmde.de/100430
Finde ich...
super
schade
80 %
20 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelJetzt ein WM-Special: Luke macht weitere Sat.1-Shownächster ArtikelMedienrechte vergeben: Sport1 wird neuer DFB-Pokal-Partner
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Bundestrainer über Absage an Götze. https://t.co/ATVWaKbzRM
Marc Behrenbeck
Morgen 1230 PK live bei @SkySportNewsHD mit Löw. Erster kurzer Einblick aus dem PK Zelt. https://t.co/BZC0wM7PLT
Werbung
Werbung

Surftipps

Clint Black Album Looking for Christmas wird zum Musical
San Diego kann sich zum Weihnachten auf das Musical "Looking for Christmas" freuen. Während man sich zurzeit eher auf den Hochsommer vorbereitet, l... » mehr

Werbung