Quotencheck

«Der Ramschkönig»

von
Als großer Überflieger entpuppte sich die Sat.1-Dokusoap nicht. Dennoch fielen die Quoten hin und wieder doch recht ordentlich aus.

Mit seinem Schnäppchenmarkt im Harz setzt er Millionen um – nun erhielt Alex Walzer sogar eine eigene Dokusoap in Sat.1. «Der Ramschkönig» war in den vergangenen Wochen jeweils montags gegen 22:15 Uhr zu sehen und lief ursprünglich gemeinsam noch mit den wenig erfolgreichen «Promi-Singles» und «VIP-Charts». Im Falle des Ramschkönigs hielt Sat.1 bis zum Ende durch, fuhr allerdings nur durchwachsene Zuschauerzahlen ein.

1,59 Millionen Zuschauer waren bei der am 24. August ausgestrahlten Premiere dabei und bescherten dem Privatsender einen Marktanteil von 7,3 Prozent beim Gesamtpublikum. Auch in der Zielgruppe musste sich die Sat.1-Doku mit einem einstelligen Wert begnügen: Nur 9,5 Prozent standen auf der Uhr. Immerhin: Mit der zweiten Folge zog das Interesse dann doch an, sodass «Der Ramschkönig» mit 1,10 Millionen 14- bis 49-Jährigen nun auf 12,2 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten kam.

Insgesamt schalteten 1,74 Millionen ein, ehe in den kommenden beiden Wochen gerade mal noch jeweils 1,32 Millionen zusahen – was nicht zuletzt dem schwachen Vorprogramm geschuldet gewesen sein dürfte. In der wichtigen Zielgruppe wurden in dieser Zeit die Tiefpunkte der Staffel markiert: Marktanteile von 7,7 und 7,5 Prozent machten die Verantwortlichen von Sat.1 Anfang September nicht gerade glücklich, allerdings konnte das Tal der Tränen vorläufig doch noch überwunden werden.

So kam «Der Ramschkönig» am 21. September auf 10,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, ehe sieben Tage später erneut gute 12,2 Prozent eingefahren wurden. Auch die Gesamt-Reichweiten fielen nun besser aus – immerhin 1,93 Millionen Zuschauer schalteten nun ein. Die Freude währte jedoch nicht lange: Nur eine Woche später musste sich Sat.1 mit 9,3 Prozent begnügen, sieben weitere Tage danach belief sich der Marktanteil auf magere 8,7 Prozent bei insgesamt jeweils rund 1,5 Millionen Zuschauern.

Umso überraschender konnte «Der Ramschkönig» mit der vorletzten Folge noch einmal kräftig zulegen: 2,14 Millionen Zuschauer bescherten der Dokusoap immerhin 8,6 Prozent Marktanteil und auch in der Zielgruppe sah es mit 1,58 Millionen Werberelevanten sowie 14,0 Prozent so gut aus wie noch nie. Und auch wenn zum Abschied die Gesamtreichweite um über eine halbe Million zurückging, so wird man angesichts eines Zielgruppen-Marktanteils von 11,3 Prozent in der Zielgruppe doch noch halbwegs zufrieden gewesen sein.

Dennoch: Als großer Überflieger erwies sich die Dokusoap in den vergangenen Wochen sicherlich nicht. Im Schnitt erzielte «Der Ramschkönig» einen Marktanteil von 10,3 Prozent beim jungen Publikum – ein überschaubarer Wert. Insgesamt kam die Sendung am späten Montagabend sogar nicht über 1,62 Millionen Zuschauer und 7,1 Prozent hinaus.

Kurz-URL: qmde.de/38117
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVerwirrung um Pay-TV-Pläne von ProSiebenSat.1nächster ArtikelTrotz Wiederholung: «NCIS» toppt alles

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung