Wirtschaft

Weg mit BW: Unitymedia vereinheitlicht Markenauftritt

von

Unitymedia und Unitymedia BW (ehemals Kabel BW) sind längst verschmolzen. Ab 2015 gibt’s einen einheitlichen Namen.

Der führende Kabelnetzbetreiber Unitymedia KabelBW vollzieht einen weiteren Schritt seiner Transformation, die mit dem Kauf des in Baden-Württemberg führenden Kabelnetzbetreibers Kabel BW im Jahr 2012 begann: Ab kommendem Frühjahr will man im gesamten Verbreitungsgebiet als Unitymedia auftreten, der Zusatz „BW“ in Baden-Württemberg entfällt also. Für Standorte und die Mitarbeiter in dem Bundesland solle sich nichts ändern, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Das Internet- und Medienunternehmen stärke sich mit der Vereinheitlichung der Markennamen im Wettbewerb mit überregionalen und international agierenden Anbietern und schärft den Wiedererkennungswert der Marke Unitymedia.

Lutz Schüler, CEO Unitymedia KabelBW: „Mit einem einheitlichen Marktauftritt zeigen wir deutlich nach außen: Unser Transformationsprozess ist erfolgreich verlaufen und hat uns als starke Einheit zusammenwachsen lassen. Der nächste logische Schritt ist es also, dies auch mit einem gemeinsamen Markenauftritt nach außen zu präsentieren. Unitymedia steht für eine dynamische, zukunftsorientierte und moderne Marke, die die bewährte Verlässlichkeit und Nähe zu unseren Kunden weiterführen wird und uns auf Augenhöhe im Wettbewerb auftreten lässt.“

Kurz-URL: qmde.de/74749
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Red Band Society» bleibt das FOX-Sorgenkindnächster Artikel«NDR Talk Show»: Bommes gibt weiteres Format ab

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung