Quotennews

«Kayas Woche» erleidet Schiffbruch

von

Im Fahrwasser des «Let's Dance»-Erfolgs ließ sich «Geht's noch?!» zuletzt stets zu überzeugenden Werten treiben, ausgerechnet die letzte Ausgabe kenterte jedoch.

Kayas Quoten

Nachdem «Kayas Woche» mit 2,25 Millionen und 13,0 Prozent Marktanteil bereits stark gestartet war, lief es in der Folge mit 13,5 bis 14,8 Prozent bei bis zu 2,55 Millionen sogar noch besser. Bei den 14- bis 49-Jährigen lag man mit 15,2 bis 18,5 Prozent bis Ende Mai ebenfalls stets klar im Soll.
Sieben Wochen lang versuchte sich RTL an der Ausstrahlung der neuen Comedy-Show «Geht's noch?! Kayas Woche» und wurde damit bislang stets mit klar überdurchschnittlichen Einschaltquoten belohnt (siehe Infobox). Anders als zuvor musste sich der komödiantische Wochenrückblick von Kaya Yanar diesmal allerdings ohne die tatkräftige Unterstützung des Quotenhits «Let's Dance» beweisen und hatte mit der Nachberichterstattung vom Länderspiel und der ZDF-«heute-show» zu allem Überfluss ein sehr schweres Konkurrenz-Programm. Entsprechend klar fiel der Bedeutungsverlust aus, nie zuvor lief das Format auch nur ansatzweise so schwach wie an diesem Freitag.

Durchschnittlich sahen 1,26 Millionen Menschen ab 23:00 Uhr zu, was einem viel zu schwachen Marktanteil von 7,3 Prozent entsprach. Zuvor erreichte die Sendung stets mindestens 13,0 Prozent bei weit mehr als zwei Millionen Fernsehenden (siehe auch Infobox). In der besonders wichtigen werberelevanten Zielgruppe lag man mit 11,1 Prozent bei 0,79 Millionen Zuschauern ebenfalls klar im roten Bereich, was die Frage aufwirft, ob die Werte der vergangenen Wochen einzig dank des starken Lead-Ins zustande kamen.

Allerdings leistete «Die ultimative Chart Show» zuvor eine schlechte Schützenhilfe, denn mit einer Wiederholung der inzwischen bereits drei Jahre alten Ausgabe «Die erfolgreichsten Greatest-Hits-Alben aller Zeiten» kam RTL zur Primetime nur auf eine Reichweite von 1,84 Millionen, die mit mickrigen 7,3 Prozent Marktanteil einhergingen. Auch beim jungen Publikum war gegen König Fußball nichts auszurichten: Mit 11,7 Prozent bei 1,04 Millionen war man der Sendernorm weit entfernt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/71183
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNach DFB-Generalprobe: Neue Allzeit-Rekorde für «heute-show»nächster Artikel«The Firm» floppt, «Men»-Reruns begeistern
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung