Kino-News

Roland Emmerich dreht Schwulendrama

von

Der «White House Down»-Regisseur behandelt in seinem nächsten Film den Stonewall-Aufstand von 1969.

«White House Down»: Wirtschaftliche Eckdaten

  • Budget: 150 Millionen Dollar
  • US-Einspiel: 73,1 Millionen Dollar
  • Einnahmen außerhalb der USA: 132,3 Millionen Dollar
Blockbuster-Spezialist Roland Emmerich widmet sich nach dem kommerziell nur mäßig erfolgreichen Actionfilm «White House Down» wieder einem etwas kleineren, dramatischeren Stoff. Der schwäbische Filmemacher, dessen letztes Drama «Anonymus» die Spekulationen über William Shakespeares wahre Identität behandelte, möchte sich mit seinem nächsten Film einen lang gehegten Wunsch erfüllen und den Stonewall-Aufstand auf die Leinwand bannen. Einen Hauptdarsteller hat das schlicht «Stonewall» betitelte Projekt bereits gefunden:

Laut Deadline hat «Gefährten»-Darsteller Jeremy Irvine bereits für die zentrale Rolle im Drama unterschrieben und wird einen jungen Mann spielen, der durch die Ereignisse im Sommer 1969 politisch wachgerüttelt wird. Das Drehbuch zu «Stonewall» stammt derweil von Jon Robin Baitz («Brothers & Sisters»).

Der Stonewall-Aufstand ereignete sich im Juni 1969 in Folge einer Razzia, die die Polizei im New Yorker Homosexuellen- und Transgender-Treff Stonewall Inn durchführte. Der Widerstand der Barbesucher, die sich nicht allein aufgrund ihrer sexuellen Orientierung wie Kriminelle behandeln lassen wollten, löste die Rechtsbewegung für Homosexuelle in den späten 60er- und frühen 70er-Jahren aus.

Kurz-URL: qmde.de/70080
Finde ich...
super
schade
95 %
5 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBärenstark: Anime-Serien machen ProSieben Maxx frohnächster ArtikelBei joiz: Sender nimmt Jimmy Fallon ins Programm

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Surftipps

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Werbung