Wochenquotencheck

«Mein Lokal, Dein Lokal» macht kabel eins Probleme

von

Die bereits im Spätsommer mit mäßigem Erfolg getestete Sendung machte ihre Sache mit ihrer Rückkehr in dieser Woche weniger gut. Dennoch, einen freut’s: VOX.

Quoten von «Mein Lokal, Dein Lokal» im Sommer 2013

Zwar stiegen die Quoten mit fortlaufender Episodenzahl zwischen dem 19. August und dem 15. September 2013 kontinuierlich an, die ersten 20 Ausgaben von «Mein Lokal, Dein Lokal» wussten trotz allem am kabel eins-Vorabend nicht zu überzeugen. Insgesamt sahen im Mittel lediglich 450.000 Menschen zu, wobei sich der Durchschnitts-Marktanteil in der Zielgruppe auf nur 4,0 Prozent belief.
Obwohl die Quoten nach einem vierwöchigen Testlauf eher gegen als für «Mein Lokal, Dein Lokal - Wo schmeckt's am besten?» sprachen (siehe dazu Infobox): kabel eins setzte in seine Eigenproduktion derart viel Hoffnung, dass man sie in dieser Woche auf dem 17-Uhr-Slot zurückholte. Nicht gänzlich zufrieden dürften die Verantwortlichen nun nach den ersten fünf Tagen sein – denn bis auf zwei Folgen, die ordentlich liefen, fielen die bis dato gezeigten Episoden beim Publikum durch. Gut funktionierte beispielsweise der Auftakt am Montag, der mit 5,5 Prozent der Umworbenen bei einer Reichweite von 0,35 Millionen Zuschauern den Senderschnitt haargenau traf. Weniger berauschend lief es beim Gesamtpublikum, wo sich nur unterdurchschnittliche 3,3 Prozent ergaben.

Sehr ähnlich sah es für das Format am Donnerstag aus, als 0,34 Millionen Zuschauer kabel eins fast identische 3,2 Prozent einbrachten. In der Zielgruppe baute man sogar noch ein wenig auf 5,9 Prozent auf. Damit finden die positiven Meldungen auch schon ihr vorläufiges Ende – denn die drei weiteren, in dieser Woche ausgestrahlten Folgen, kamen auf keinen grünen Zweig. Der Tiefpunkt wurde am Mittwoch aufgestellt, als nur drei Prozent in der Zielgruppe möglich waren. Im Gleichschritt stürzte die Reichweite deutlich auf 0,22 Millionen Zuschauer – und auch der Gesamtmarktanteil fiel mit 2,2 Prozent auf unterirdisches Niveau.

Etwas versöhnlicher lief die Sendung am Dienstag und Freitag, doch trotzdem: Mit 4,9 Prozent bzw. 4,1 Prozent der Umworbenen blieb man jeweils deutlich unter dem Senderschnitt. Die Reichweite lag an beiden Tagen bei identischen 0,28 Millionen. Unterm Strich bedeutet das, dass «Mein Lokal, Dein Lokal» in Woche eins lediglich 4,7 Prozent der Umworbenen im Mittel erreichte. Ein knapper Prozentpunkt mehr wäre schon nötig, um die Ansprüche von kabel eins zu erfüllen. Während das Programm um 17 Uhr kabel eins also die Sorgenfalten auf die Stirn treiben wird, dürfte man sich bei VOX weiterhin freuen können. Denn anders als zunächst vielleicht befürchtet läuft «Mein himmlisches Hotel» weiterhin zufriedenstellend.

In der abgelaufenen Woche reichte es zu soliden 7,3 Prozent im Mittel. Der Wert wird allerdings von der schwachen Montagsfolge nach unten gezogen, die zum Wochenauftakt mit 5,9 Prozent ein Tief markiert hatte. Im Laufe der Woche fing sich die Sendung dagegen wieder, sodass am Freitag mit 9,6 Prozent der Umworbenen der stärkste Wert seit zwei Wochen möglich war. Doch nicht nur am Nachmittag, auch am Vorabend lief es für VOX in den letzten Tagen sehr beachtlich: «Das perfekte Dinner – Wer ist der Profi?» erreichte nämlich Abend für Abend zwischen 8,2 und 9,5 Prozent in der Zielgruppe. Damit lief die Woche konstant stark wie es beim Dinner inzwischen selten der Fall geworden ist. 1,58 Millionen Zuschauer sahen im Mittel zu.

Kurz-URL: qmde.de/69984
Finde ich...
super
schade
64 %
36 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSpringer stellt klar: Name N24 bleibtnächster Artikel«Unforgettable» fängt sich zur Rückkehr etwas

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

FERNSEHEN – NETFLIX – YOUTUBE

Quotenmeter verlost insgesamt drei Exemplare der vierteiligen-Quotenmeter-Reihe. » mehr


Surftipp

Tramyard würdigt John Prine
Tramyard veröffentlicht "People Puttin' People Down" Eine brandneue Jam-Band Tramyard, zu deren Mitgliedern einige der besten Sessionmusiker Irland... » mehr

Surftipps

Tramyard würdigt John Prine
Tramyard veröffentlicht "People Puttin' People Down" Eine brandneue Jam-Band Tramyard, zu deren Mitgliedern einige der besten Sessionmusiker Irland... » mehr

Werbung