Quotennews

«Brennpunkt» wird Tagessieger beim Gesamtpublikum

von

Sturmtief “Xaver” hat die deutschen Fernsehsender weiterhin fest im Griff und sorgte dafür, dass Das Erste um 20.15 Uhr mit einem entsprechenden Sonderprogramm Tagessieger wurde. Danach war allerdings das ZDF erfolgreicher...

Orkan Xaver

Mit Windspitzen von bis zu 155 km/h (Brocken/Harz) und einem Pegelstand in Hamburg von 6,09 Metern richtete der langlebige Sturm bislang kaum abschätzbare Schäden an. Auch aufgrund der umfangreichen Medienberichterstattung dürfte die Zahl der ernsthaft Verletzten jedoch gering ausfallen; Orkan Christian, der erst im Oktober und dabei mit weniger Kraft wütete, verursachte deutlich mehr Unglücke.
Sturmtief “Xaver” sorgte in diesen Tagen sprichwörtlich für Wirbel in vielen Teilen Deutschlands. Das brachte auch etliche Fernsehsender auf den Plan, Sondersendungen ins Programm zu nehmen. Bereits am Donnerstag punktete Das Erste um 20.15 Uhr mit einem «Brennpunkt» zum Thema, weit über sieben Millionen Zuschauer machten diese Sendung zum meistgesehen Programm. Und auch am Freitag überzeugte eine weitere Ausgabe mit dem Titel «Flut, Sturm und Schnee – Xaver wirbelt» für hohe Quoten.

Insgesamt 4,96 Millionen Zuschauer ab drei Jahren schalteten die Berichte ein, das entsprach 16,8 Prozent Marktanteil. Kein anderes Format hatte am Freitag eine bessere Reichweite vorzuweisen. Selbst die «Tagesschau» konnte nicht mithalten und war im Vorfeld auf 4,32 Millionen Interessierte gekommen. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichte es übrigens nicht für den Tagessieg, doch auch hier sind die gemessenen 12,0 Prozent Marktanteil mehr als zufriedenstellend. Sieht man von den Sondersendungen ab, lag jedoch das ZDF mit dem Primetime-Programm vorne: «Die Chefin» verzeichnete dort nach 20.28 Uhr 4,57 Millionen Zuschauer, wohingegen der Film «Kleine Schiffe» in der ARD auf 4,36 Millionen Zuschauer zählen konnte.

Auch das ZDF übertrug um 19.23 Uhr ein Spezial: «Sturm über Deutschland – Bilanz nach Orkan Xaver» bewegte dort 3,97 Millionen Zuschauer zum Einschalten, der dazugehörige Marktanteil lag ähnlich hoch wie beim «Brennpunkt»: 16,5 Prozent. Am Ende des Tages war Das Erste aber der große Gewinner:

Denn im Tagesvergleich lag der öffentlich-rechtliche Sender mit durchschnittlich 13,7 Prozent ein gutes Stück vor dem ZDF, das auf Platz zwei mit 12,4 Prozent gelandet war. Das Erste hatte nämlich nicht nur im Abendprogramm Erfolg, auch tagsüber lief es quotentechnisch schon sehr stark: Da waren zum einen die Wintersport-Übertragungen, die es auf bis zu 2,2 Millionen Zuseher und 19,1 Prozent Marktanteil geschafft hatten (Biathlon-Weltcup 10km Sprint Herren). Zum anderen war um 17 Uhr die Auslosung der Endgruppenrunden für die Fußball-WM 2014 bei 3,33 Millionen Fußballfans gefragt (19,2 % MA insgesamt / 18,8 % 14-49).

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/67793
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSky-Beteiligung vorerst ohne Auswirkung auf Sport1-Programmnächster Artikel«Voice of Germany» verschlechtert sich weiter und bietet RTL dennoch Paroli
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung