Köpfe

«Big Brother» wirft Kandidaten aus dem Haus

von
Weil der Bewohner vor seinem Einzug ein entscheidendes Detail verschwiegen hatte, griff der Große Bruder nun hart durch. Wer am Dienstag das Haus verlassen musste…

Wenn es um die Gesundheit seiner Kandidaten geht, versteht «Big Brother» keinen Spaß. Eventuelle Krankheiten oder Einschränkungen müssen die Teilnehmer der RTL II-Show vor dem Einzug detailgetreu angeben – natürlich zu ihrer eigenen Sicherheit. Kandidat McFly tat dies nicht, was ihm nun zum Verhängnis wurde. Angesprochen auf seine Narbe an der Brust, behauptete der 28-Jährige, diese stamme von einem Berufsunfall.

Das stimmt jedoch nicht, wie «Big Brother» nun erfuhr. In Wahrheit ist die Narbe durch den Einsatz eines Defibrillators entstanden – McFly trägt einen Herzschrittmacher. Am Dienstagnachmittag gestand der Ex-Profibasketballer zwar seine Lüge, doch die Reue kommt zu spät.



Ohne Verabschiedung von den anderen Bewohnern – und somit möglichst spektakulär – verwies ihn «Big Brother» des Hauses in Köln-Ossendorf. „Außer, dass es mir leid tut, kann ich nichts mehr dazu sagen,“ erklärte der Ex-Kandidat wenige Minuten nach seinem Zwangsauszug.

Mehr zum Thema... Big Brother
Kurz-URL: qmde.de/33650
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Friday Night Lights» könnte vierte Staffel erhaltennächster Artikel«24» erhält achte Staffel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung