Köpfe

Bühnenunfall bei 'Queensberry'

von  |  Quelle: Bild-Zeitung
Bei einem Auftritt am Silvesterabend rammte „Queensberry“-Mitglied Leo ihrer Kollegin Antonella ihr Mikrofon ins Auge.

Am Silvesterabend hatten die frischen „Popstars“ einen Auftritt, der ins Auge ging: Während der Proben zum Auftritt bei der Silvesterparty am Brandenburger Tor schlug Sängerin Leo versehentlich ihrer Band-Kollegin Antonella ihr Mikrofon ins rechte Auge. Die Folge: Ein Hämatom und eine vorübergehende Sehschwäche.

„Ich habe Angst, dass ich auf dem Auge für immer blind werde“, so die 17jährige Antonella gegenüber der Bild-Zeitung. „Ich sehe derzeit alles nur durch einen dichten Schleier. Auch bei meinem Auftritt verlor ich zeitweise die Orientierung, hatte überhaupt keinen Durchblick. Das Hämatom wurde weggeschminkt.“ Langfristige Schäden werde sie aber nicht davontragen: „Angeblich soll sich der Schleier in den nächsten Tagen wieder lichten. Aber bis dahin kann ich aus Angst gar nicht ruhig schlafen“, so die Sängerin.



Die mittlerweile achte Popstars-Band konnte ihr Debüt-Album „Volume 1“ auf Platz sechs der deutschen Albumcharts platzieren. Ab Februar 2009 tourt Queensberry mit den Pussycat Dolls durch Deutschland.

Kurz-URL: qmde.de/32312
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBericht: Schwanz komplettiert Dschungelcampnächster Artikel«Fernsehgarten»: Kiewel-Comeback steht nichts im Wege

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung