Blockbuster-Battle

Battle steht Kopf

von

Kurz vor dem Kinostart des zweiten Teils zeigt RTLZWEI den ersten «Alles steht Kopf»-Film. Holt der Animationsfilm den Sieg im Blockbuster-Battle?

«Tenet» (ProSieben, 20:15 Uhr)
Knallharter SciFi-Actioner von Christopher Nolan: Ein Undercover-Agent qualifiziert sich für das streng geheime CIA-Projekt "Tenet". Die Mitarbeiter stoßen dabei immer wieder auf Dinge aus der Zukunft, die sich rückwärts in der Zeit bewegen - die sogenannte Inversion. Es handelt sich um eine Kriegserklärung aus der Zukunft, für die der russische Waffenhändler Andrei Sator verantwortlich ist. Gemeinsam mit seinem neuen Partner Neil heftet sich der Agent an Sators Fersen. Die Quotenmeter-Kritik sparte vor vier Jahren nicht mit vernichtenden Worten: „Christopher Nolans neuester Film «Tenet» versucht, mit einer herausragenden, technischen Inszenierung zu verschleiern, dass sich der Autor und Regisseur an der Geschichte gnadenlos verhoben hat. Das gelingt allerdings nicht, da er dies in seinem Film permanent selbst zugibt. Doch seine vermutlich selbstbewusst gedachte ‚Ihr werdet es eh nicht verstehen, daher fühlt es!‘-Attitüde wirkt durch und durch überheblich.“

Die Bewertung
The Movie Database (TMDB): 7
Rotten Tomatoes Audience Score: 8
Metascore: 7
IMDb User Rating: 7
Gesamtbilanz: 29 von 40 Punkten

«Alles steht Kopf» (RTLZWEI, 20:15 Uhr)
In Rileys Welt steht alles Kopf. Als sie und ihre Eltern umziehen, geraten ihre Gefühle außer Kontrolle: Neues Zuhause, neue Schule und neue Begegnungen, das alles muss die 11-Jährige erst einmal verarbeiten. Begleitet wird Rileys Weg in die Erwachsenenwelt von fünf Emotionen: Freude, Angst, Zorn, Abscheu und Traurigkeit. Diese müssen von der Kommandozentrale in Rileys Kopf gesteuert werden, damit sie auch nicht aus dem Gleichgewicht geraten. Quotenmeter sprach in seiner Kino-Kritik von „Perfektion in Trickfilmgestalt!“:«Alles steht Kopf» ist bildschön, überaus lustig und geht zu Herzen. Hinzu kommen die zahllosen smarten Details, liebenswerte Figuren und eine wunderbare Hintergrundmusik: Fertig ist eine der besten Pixar-Produktionen.“

Die Bewertung
The Movie Database (TMDB): 8
Rotten Tomatoes Audience Score: 9
Metascore: 9
IMDb User Rating: 8
Gesamtbilanz: 34 von 40 Punkten

«Die Schöne und das Biest» (sixx, 20:15 Uhr)
Die schöne Belle wird von einem Biest, das einst aufgrund seiner gefühlskalten Art von einer Zauberin mit einem Fluch belegt wurde, in einem Schloss gefangen gehalten. Trotz der misslichen Lage arrangiert sie sich mit ihrer Situation und findet neue Freunde. Diese sehen in ihr die eine, die den Bann brechen und alle wieder in ihre wahre Gestalten zurückverwandeln könnte. Doch Eile ist geboten, denn die Dorfbewohner haben es auf das vermeintlich bösartige Biest abgesehen. Quotenmeter zog in seiner Kritik dieses Fazit: „Prächtige Optik und wunderschöne Musik machen aus dieser behutsam ausgearbeiteten Real-Neuverfilmung des Disney-Zeichentrickklassikers eine prunkvolle Kinoproduktion, die eher ein schwelgendes Fest als eine smarte Neuinterpretation der Vorlage darstellt“

Die Bewertung
The Movie Database (TMDB): 7
Rotten Tomatoes Audience Score: 8
Metascore: 7
IMDb User Rating: 7
Gesamtbilanz: 29 von 40 Punkten

Die drei Kandidaten erzielen zusammen über 75 Prozent der maximalen Punkteausbeute. Mit jeweils 29 Zählen teilen sich «Die Schöne und das Biest» und «Tenet» den Platz hinter dem Animationsfilm «Alles steht Kopf», der mit überragenden 34 Punkten verdient den Sieg einfährt.

Kurz-URL: qmde.de/152092
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelErfolgreicher «EM»-Test bei NITROnächster ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 08. Juni 2024
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung