Quotennews

Bislang stärkste «Schlag den Star»-Ausgabe in diesem Jahr

von

Gegenüber der letzten Folge gewann man 600.000 Zuschauer hinzu und ProSieben setzte sich vor sämtliche private Sender.

Bei ProSieben stand gestern Abend ein weiteres «Schlag den Star»-Duell an. Dieses Mal traten zwei Comedians gegeneinander an: Paul Panzer und Kaya Yanar wollten sich beide in den bis zu 15 Runden durchsetzen, um am Ende des Abends mit 100.000 Euro nach Hause zu gehen. Unter der Moderation von Elton müssen bei den Spielen sowohl Kampfgeist und Fitness als auch Köpfchen und Geschick unter Beweis gestellt werden. Um 1.34 Uhr stand schließlich nach dem 14. Spiel der Sieger fest: Paul Panzer.

Anfang Februar waren zuletzt Bausa und Emilio Sakraya gegeneinander angetreten. Bei 0,75 Millionen Fernsehenden hatte der Sender hier gute 3,7 Prozent Marktanteil eingefahren. Die 0,35 Millionen Jüngeren waren jedoch nicht über solide 7,8 Prozent hinausgekommen. Mit 1,35 Millionen Interessenten war die Reichweite gestern deutlich größer. Zuletzt hatten im Dezember 2023 mehr Zuschauer eingeschalten. Dies führte zu einem herausragenden Marktanteil von 8,6 Prozent. Die 0,50 Millionen Umworbenen sicherten sich zudem starke 14,6 Prozent. Eine höhere Quote wurde zuletzt vergangenen September erzielt.

Sowohl auf dem Gesamtmarkt als auch in der Zielgruppe schob man sich somit zur Primetime vor alle anderen privaten Sender.
Im Anschluss an die Show kramte ProSieben dann noch ein altes Duell aus dem Jahr 2022 hervor. Damals war DJ Bobo gegen Joachim Llambi angetreten. Weiterhin blieben für die Wiederholung noch 0,37 Millionen Neugierige auf dem Sender. Somit hielt sich der Marktanteil weiterhin bei ausgezeichneten 8,5 Prozent. Auch den 0,18 Millionen Werberelevanten waren noch immer überzeugende 14,1 Prozent sicher.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/150365
Finde ich...
super
schade
80 %
20 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSeth Rogen & Co. unterschreiben bei Lionsgatenächster Artikel«40 Jahre RTL Comedy» lässt Luft nach oben
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung