Wirtschaft

Meta büßt vier Prozent des Umsatzes ein

von

Laut Unternehmensmitteilung nutzten zwei Milliarden Menschen täglich Facebook.

Meta, die Muttergesellschaft von Facebook, Whatsapp und Instagram, verzeichnete im dritten Quartal in Folge einen Umsatzrückgang, da das Unternehmen mit einem Rückgang der Werbeausgaben und einem verschärften Wettbewerb durch Unternehmen wie TikTok konfrontiert ist. Außerdem waren die hohen Ausgaben des Meta-Netzwerkes ein Problem.

Insgesamt meldete das Internetunternehmen für das vierte Quartal 2022 einen Umsatz von 32,17 Milliarden Dollar, vier Prozent weniger als im Vorjahr. Meta sagte, dass der Quartalsumsatz bei konstanten Wechselkursen um zwei Prozent gestiegen wäre. Der Nettogewinn sank um 55 Prozent auf 4,65 Milliarden US-Dollar, da die Kosten im Jahresvergleich um 22 Prozent stiegen. Meta hatte zuvor gewarnt, dass der Umsatz im vierten Quartal um bis zu zehn Prozent zurückgehen könnte.

"Unsere Community wächst weiter und ich freue mich über das starke Engagement in unseren Apps. Facebook hat gerade den Meilenstein von zwei Milliarden täglich aktiven Nutzern erreicht", sagte Meta-CEO und Mitbegründer Mark Zuckerberg bei der Bekanntgabe der Ergebnisse. "Die Fortschritte, die wir mit unserer KI-Entdeckungsmaschine und Reels machen, sind die Haupttreiber dafür. Darüber hinaus ist unser Management-Thema für 2023 das 'Jahr der Effizienz', und wir konzentrieren uns darauf, ein stärkeres und flexibleres Unternehmen zu werden."

Kurz-URL: qmde.de/139976
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Cleaning Lady» geht bei FOX weiternächster ArtikelUwe Storch übernimmt Aufsichtsratsvorsitz der AGF
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung