US-Fernsehen

Casey Bloys unterzeichnet neuen HBO-Vertrag

von

Weitere fünf Jahre lang wird Bloys sich um das Angebot von HBO und HBO Max kümmern.

Seit dem Jahr 2004 gehört Casey Bloys zum Team von HBO hat. Bloys, Chief Content Officer von HBO und HBO Max, hat seinen Vertrag um weitere fünf Jahre verlängert. Bloys verlängerte seinen Vertrag mit den WarnerMedia-Marken, die jetzt im Besitz der neu gegründeten Warner Bros. Discovery sind und von dieser betrieben werden, etwa zur gleichen Zeit, als er seinem neuen Chef, dem WBD-CEO David Zaslav, 140 Emmy-Nominierungen für die Programme von HBO und Max zusammen einbrachte.

Die erneute Verpflichtung von Bloys, der als sehr kreativitätsfreundlicher Programmchef bekannt ist, erfolgt zu einem Zeitpunkt, an dem Warner Bros. Discovery nach Möglichkeiten zum Sparen sucht. Das Unternehmen, das aus der Fusion zwischen Discovery und WarnerMedia im April hervorging, hat versprochen, in den nächsten drei Jahren drei Milliarden Dollar an kostensparenden Synergien zu erzielen.

Die Bindung von Bloys für mindestens fünf weitere Jahre bedeutet, dass die Prestigemarke HBO und der junge Streamer HBO Max sowie das Discovery-Joint-Venture Magnolia Network von Chip und Joanna Gaines (das er seit diesem Frühjahr inmitten einer internen Umstrukturierung nach der Fusion leitet) ein Gefühl der Normalität und eine etablierte Richtung erhalten, während der Großteil von Warner Bros. Discovery im Wandel bleibt.


Kurz-URL: qmde.de/135640
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDan Levy launcht Produktionsfirmanächster ArtikelChristina Hendricks kommt zu «The Buccaneers»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung