Wochenquotencheck

Erfolgreichste Woche seit langem für «Auf Streife – Die Spezialisten»

von

Kurz nachdem Sat.1 angekündigt hat, dieses Format und alle anderen Scripted Realities einzustellen, hagelt es mit Topquoten.

Bei den Screenforce Days hat Sat.1 einen „Paradigmen-Wechsel“ angekündigt, der hauptsächlich darin besteht, sich von den zahlreichen Scripted-Reality-Formaten zu verabschieden. Der geeignete Zeitpunkt also, um einen Blick auf die Formate zu werfen, die momentan noch das Nachmittagsprogramm des Senders füllen. Dazu gehört auch «Auf Streife – Die Spezialisten», ein Ableger von «Auf Streife», der erstmals 2015 auf Sendung ging und nicht nur den Alltag der Streifenpolizei, sondern auch speziellere Einsätze von Feuerwehr, Wasserschutzpolizei, Notärzten oder Zollbeamten zeigt.

Das Programm hat den Sendeplatz ab 15.00 Uhr inne und schließt sich somit an weitere Ausgaben von «Auf Streife» und «Auf Streife – Berlin» an. Diesen Montag schalteten 0,64 Millionen Fernsehende für das Format ein und sicherten sich so einen hohen Marktanteil von 6,9 Prozent. Auch die 0,16 Millionen Jüngeren starteten erfolgreich in die neue Woche. Hier kam zum Auftakt eine starke Sehbeteiligung von 10,3 Prozent zustande.

Am darauffolgenden Nachmittag entschieden sich erneut 0,64 Millionen Zuschauer für das Format, wobei sich der Marktanteil nun auf 8,0 Prozent ausweitete. Bei den 0,12 Millionen Umworbenen war jedoch ein Rückgang auf weiterhin überzeugende 8,6 Prozent zu beobachten. Mit 0,63 Millionen Menschen blieb das Publikum auf am Mittwoch beinahe konstant. Nun wurde eine hohe Quote von 7,4 Prozent ermittelt. Die 0,11 Millionen Werberelevanten rutschten weiter ab, hielten sich mit einem guten Resultat von 7,6 Prozent allerdings weiterhin über dem Senderschnitt.

Am Donnerstag war ein deutlicher Sprung nach oben zu beobachten, als sich 0,75 Millionen Interessenten vor dem Bildschirm einfanden. Auch der Marktanteil befand sich nun bei einem starken Wert von 8,6 Prozent. Ähnlich deutlich fiel diese Entwicklung auch beim jüngeren Publikum aus, welches nun aus 0,17 Millionen 14- bis 49-Jährigen bestand. Der herausragende Marktanteil von 12,0 Prozent bedeutete das beste Resultat seit Ende April. Überboten wurde dieses Resultat zum Ende der Woche, als sich 0,85 Millionen Neugierige einen herausragenden Marktanteil von 9,2 Prozent sorgten. Anfang April war das Publikum zuletzt größer gewesen. Die 0,21 Millionen Jüngeren beendeten die Woche erfolgreich mit starken 11,1 Prozent Marktanteil.

Das Format punktete folglich diese Woche durchgängig und brachte Sat.1 starke Quoten ein. Auf dem Gesamtmarkt zeigte sich in den vergangenen Monaten durchgängig ein sehr ähnliches Programm. Die Sendung ist also eine verlässliche Säule für den Sender. Im vergangenen Monat hatte das Format in der Zielgruppe häufiger etwas geschwächelt und war öfters unter den Senderschnitt gerutscht. In dieser Woche war von dieser Schwäche jedoch nichts mehr zu erkennen und die Scripted Reality präsentierte sich stark wie lange nicht mehr. Es bleibt abzuwarten, ob es Sat.1 gelingen wird, quotenstarke Formate wie dieses aus Quotensicht gleichwertig zu ersetzen.

Kurz-URL: qmde.de/135134
Finde ich...
super
schade
79 %
21 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMarvel-Universe: Foggy Nelsonnächster ArtikelParamount will spanische Inhalte
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung