Quotennews

Sat.1-Filme holen den Sonntags-Film-Sieg

von

Gleich zwei Sat.1-Filme finden sich unter den drei erfolgreichsten Film-Formaten des gestrigen Abends. Kabel Eins geht unter.

Spielfilme am Sonntagabend? Es scheint noch immer zu funktionieren. Wenn sich auch RTL mit «Denn sie wissen nicht, was passiert» und 1,88 Millionen Zuschauern die beste private Reichweite des Tages sichert, Sat.1 ist mit «San Andreas» und 1,49 Millionen Zuschauern verdammt nah an Köln dran. Der Streifen mit Dwayne Johnson sicherte sich 5,9 Prozent Marktanteil, die Zielgruppe überzeugte mit 0,51 Millionen Umworbenen und einem Anteil von 8,4 Prozent. Im Gesamten kann sich Sat.1 hier also klar Film-Tages-Sieger nennen, in der Zielgruppe sieht es jedoch anders aus. Hier übertrumpfte ProSieben mit «Suicide Squad» mit 0,75 Millionen 14- bis 49-Jährigen sogar das RTL-Primetime-Programm. 12,3 Prozent Marktanteil sind hier ein Beleg für den bockstarken Abend in Unterföhring.

Insgesamt schauten bei Joker, Harley und Co. jedoch lediglich 1,44 Millionen Zuschauer rein, wobei auch hier der Marktanteil von 5,8 Prozent kein schlechtes Abschneiden attestiert. Auf Platz drei drei der Film-Rangliste am Sonntagabend liegt erneut Sat.1. Mit «Deepwater Horizon» sicherte sich die bunte Kugel ab 22:30 Uhr noch 0,79 Millionen Zuschauer und 0,27 Millionen Umworbene. Die Marktanteile lagen damit bei gesamten 6,6 Prozent, die Zielgruppe blockierte noch 9,3 Prozent. RTLZWEI floppte mit «Der Kaufhaus Cop 2» in der Primetime und mit «Der Kaufhaus Cop» ab 22 Uhr. Beide Streifen schauten 0,38 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag damit vorerst bei schlimmen 1,4, später bei 2,3 Prozent. Die Zielgruppe präsentierte sich erst mit 0,2 Millionen Umworbenen, danach mit 0,19 Millionen. Somit ergaben sich erst 3,1 Prozent und am späteren Abend 4,9 Prozent am entsprechenden Markt.

Im Dschungel dieser erfolgreichen und weniger erfolgreichen Filme gingen die beiden restlichen Folgen von «Die Lieblingsmarken der Deutschen» mehr oder weniger unter. Letzten Sonntag gab es «IKEA» und «Aldi», gestern «LEGO» und «McDonald's». Ab 18 Uhr schauten hier 0,41 Millionen Zuschauer zu, 0,18 Millionen konnten der Zielgruppe zugesprochen werden. Die Marktanteile lagen damit bei dünnen 2,2 und einigermaßen ordentlichen 4,3 Prozent (ZG). Zur Primetime wurde es etwas besser: Insgesamt steigerte sich das Doku-Format auf 0,55 Millionen Zuschauer, die Zielgruppe hielt mit 0,27 Millionen Umworbenen die 4,3 Prozent. Insgesamt landete man bei 2,1 Prozent am gesamten TV-Markt.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/134995
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Das perfekte Promi Dinner» fällt durchnächster ArtikelAugust statt Oktober: Fußball-WM lässt «The Voice» früher aufschlagen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Oliver Alexander Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung