TV-News

Quoten knapp über der Grasnarbe: «Batwoman» muss weichen

von   |  3 Kommentare

sixx wird die DC-Superheldin künftig nicht mehr ausstrahlen.

Erst in der vergangenen Woche war die DC-Serie «Batwoman» bei der „Frauensenderin“ sixx in ihre zweite Staffel gestartet. Nach insgesamt sechs Folgen steht fest: Es geht nicht weiter. Immer dienstags waren drei Folgen am Stück zu sehen, doch bereits nach dem Auftakt war abzusehen, dass die Ausspielung auf Amazon Prime Video wohl viele Zuschauer gekostet hat. Beim Streamingdienst steht die zweite Staffel bereits seit September 2021 zur Verfügung.

Bei sixx erzielte «Batwoman» mit den ersten drei Folgen Zielgruppen-Marktanteile von nur 0,1, 0,2 und 0,4 Prozent. Vor zwei Tagen wurden wenig bessere 0,5 Prozent markiert. Die weiteren beiden Folgen landeten bei 0,3 Prozent. Der Spartensender setzt in den kommenden statt auf Serien-Ware auf Spielfilme.

Kommende Woche, 26. April, sind ab 20:15 Uhr «Hüter der Erinnerung – The Giver» und «Alles, was wir geben mussten» im Programm. Kurz nach Mitternacht werden beide Titel wiederholt, sodass auf die Ausstrahlung von «Supergirl» ab kurz nach 23:00 Uhr entfällt. Die Serie spürte den desaströsen «Batwoman»-Vorlauf und erreichte nur Quoten von 0,7 und 0,4 Prozent. Am 3. Mai folgen die Filme «Regression» und «Stoker», ehe für den 10. Mai «In meinem Himmel» und «House at the End of the Street» angekündigt sind.

Kurz-URL: qmde.de/133849
Finde ich...
super
schade
12 %
88 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSieben kramt «Prodigal Son» aus dem Archivnächster ArtikelWarner Bros. Discovery stellt internationales Führungsteam vor
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Torsten
21.04.2022 19:19 Uhr 1
Verständlich, da man durch die verschiedenen Sender keinem der Crossovers folgen kann, geschweige den man Jahre auf neue Folgen warten muss, wenn überhaupt welche kommen. Das ganze Arrowverse ist in Deutschland ein Flop im Free-TV weswegen die echten Fans diese Serien nur bei Steamingsender schauen und dort normal folgen können. Wieder ein gutes Beispiel dafür, wie das Free-TV Serien in Deutschland kaput macht, weil man sich nicht vorher mal überlegt, wo und wann man sie zeigt.Serien im Free-TV noch zu schauen, ist eine Qual. Noch ein lächerliches Beispiel ist das Chicago-Franchise (Fire, MED und P.D.) auf VOXup die völlig durcheinander laufen und in endlos-rerun Schleifen, das dort keiner mehr Durchsteigt. Auch Chicago haben die besten Crossovers sogar teilweise mit Law & Order!
Blue7
21.04.2022 20:04 Uhr 2
Man muss aber auch sagen. Die 2.Staffel gibts schon länger komplett bei Amazon Prime Video. Was mich an der Sixx Ausstrahlung nervte. 3 Folgen unter der Woche am Stück. Eine Krankheit von ProSiebenSat.1.
Fabian
22.04.2022 09:27 Uhr 3
Ich habe aus Interesse an den verschiedenen Clark Kents ein Crossover schauen wollen, das ist ja Detektivarbeit und zudem ist ein Teil immer noch nicht verfügbar.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung