TV-News

APRILSCHERZ: Sat.1 setzt im Sommer auf «Das große Fressen»

von   |  2 Kommentare

Das Unternehmen hat einen Nachfolger von «The Biggest Loser» gefunden. Gedreht wurde in den vergangenen Wochen in Thailand.

In Unterföhring ist man auf den Geschmack gekommen: Nachdem viele Formate wie «Das große Backen» oder «The Taste» den Zuschauer schmecken und zuletzt «The Biggest Loser» nur noch mittelmäßig lief, wird man mit Endemol Shine Germany eine neue Reality-Show starten. Diese hört auf den Namen «Das große Fressen» und wurde in den letzten Wochen Thailand aufgezeichnet.

Das Format basiert auf der britischen Show «Fat Friends», die zwischen 2000 und 2005 beim Sender ITV ausgestrahlt wurde. Im Mittelpunkt stehen insgesamt zwölf Teilnehmer, die theoretisch 100.000 Euro gewinnen können. Der Kandidat, der nach vier Wochen am meisten zugelegt hat, darf den Gewinn mit nach Hause nehmen. Doch ganz so einfach ist das Konzept nicht, wie die Produktionsfirma mitteilte. Für jedes verzehrte Produkt abseits von Salat und Gemüse werden Strafpunkte vergeben, die mit Sport abgebaut werden können. Es könnte also spannend werden, mit welcher Methode man am meisten zulegt.

Die Verantwortlichen haben an viele Details gedacht: So startet jeder Kandidat mit einer bestimmten Punktzahl, die mit dem Body-Mass-Index verdreifacht wird. Ein 100kg schwerer Mann hat 300 Punkte zur Verfügung, eine 50kg leichte Teilnehmerin kommt auf 150 Punkte. „Natürlich starten Männer mit einem Vorteil, allerdings ist deren Kalorienaufnahme deutlich höher.“ Sat.1 möchte seine Zuschauer auch bilden und informiert die Zuschauer, wie viele Kalorien in jedem Essen steckt. Auch der Kalorienverbrauch wird in der Reality-Show sichtbar gemacht.

«Fat Friends» erreichte bei ITV vor 20 Jahren rund sechs bis zehn Millionen Zuschauer, solche Werte würde sich auch Sat.1 mit «Das große Fressen» wünschen. „Reality-Fernsehen war immer eine wichtige Programmfarbe in Sat.1“, erklärt Senderchef Daniel Rosemann. „In diesem Jahr feiern wir die zehnte Staffel von «Promi Big Brother». Mit dem «Das große Fressen» wollen wir im «PromiBB»-Jubiläumsjahr mit einer zweiten Marke zeigen, dass Reality-Fernsehen Teilnehmer:innen wie Zuschauer:innen im wahrsten Sinne des Wortes gute Laune machen kann. Willkommen im Sat.1-Cluburlaub."

Bei dieser Meldung handelte es sich um einen Aprilscherz.

Kurz-URL: qmde.de/133441
Finde ich...
super
schade
38 %
62 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Lena Lorenz» bleibt erfolgreichnächster ArtikelZoff bei «Grey’s Anatomy»-Autorin
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Torsten
01.04.2022 15:08 Uhr 1
April, April!
Markus F.
01.04.2022 19:59 Uhr 2


Na hoffentlich, wobei ich eigentlich keine Sekunde an der Echtheit des Artikels gezweifelt habe - mich wundert bei den Privatsendern einfach nichts mehr.

Es gab ja glaub ich sogar mal ne Sendung wo sich Kandidaten ins Gesicht furzen ließen für Geld, von daher hätte mich dieses Format auch nicht mehr überrascht

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung