Primetime-Check

Samstag, 12. März 2022

von

Zwischen «Klein gegen Groß», «Deutschland sucht den Superstar» und «Schlag den Star» entschied sich die Krone der Shows – Sat.1, VOX und RTLZWEI boten Spielfilme zum Samstagabend – was lief am besten?

Das Erste widmete sich der Show «Klein gegen Große – Das unglaubliche Duell» und 5,42 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sollten folgen. Somit ergab sich ein guter Marktanteil von 20,5 Prozent. Bei den jungen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren ergab sich mit der Pflaume-Show ein Anteil von 14,1 Prozent bei 0,9 Millionen Zuschauern. Das Zweite setzte auf «Helen Dorn – Das rote Tuch» und erreichte 6,54 Millionen Zuschauer insgesamt. Jüngere Zuschauer waren hiervon 0,54 Millionen, wodurch sich der Marktanteil am entsprechenden Markt auf 7,9 Prozent einstellte. Insgesamt reichte es zu starken 22,4 Prozent Marktanteil. Im Anschluss lief erst vor 4,06 Millionen Zuschauern das «heute journal», ehe die vierte Folge «Der Überfall» vor noch 1,8 Millionen Zuschauern und 0,22 Millionen jüngeren Fernsehenden lief. Damit ergatterte das Zweite einen gesamten Marktanteil von 7,5 Prozent und 3,7 Prozent am Markt der jüngeren Zuschauer.

Bei RTL gab es zum Samstag eine Casting-Folge «Deutschland sucht den Superstar». Köln sicherte sich damit 1,72 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 6,2 Prozent. Aus der klassischen Zielgruppe waren hiervon 0,62 Millionen und damit ein Marktanteil von 9,3 Prozent vertreten. In München schickte ProSieben um 20:15 Uhr «Schlag den Star» über den Äther. Dabei waren 1,37 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, wodurch sich 6,0 Prozent Anteil am TV-Markt ergaben. Außerdem reichte es zu 0,7 Millionen Zielgruppen-Zuschauern und damit zu einem Marktanteil von 12,3 Prozent.

Sat.1 spielte den Film «Jumanji: The Next Level»  und sicherte sich damit 2,27 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Mit 0,97 Millionen Zuschauern aus der Zielgruppe reichte es zu 14,3 Prozent Marktanteil, während es insgesamt 8,0 Prozent am gesamten TV-Markt waren. VOX sendete «James Bond 007 – Sag niemals nie» in die Primetime und erreichte damit 1,02 Millionen Zuschauer. Aus der Zielgruppe konnten wiederum 0,34 Millionen Zuschauer gemessen werden, wodurch es zu 5,2 Prozent am Markt reichte. Insgesamt reichte es zu 3,7 Prozent Marktanteil. RTLZWEI entschied sich ebenfalls für einen Spielfilm und sendete zum Samstagabend «Big Mamas Haus». Der Film mit Martin Lawrence holte 0,31 Millionen Zuschauer insgesamt und damit einen Marktanteil von 1,1 Prozent nach Grünwald. Außerdem konnten 0,14 Millionen Zielgruppen-Zuschauer gemessen werden, damit ergaben sich hier 2,1 Prozent Marktanteil am entsprechenden Markt.

Zu guter Letzt sendete Kabel Eins in der Samstags-Primetime «9-1-1 Notruf L.A.». Die Crime-Serie lief in einer Doppelfolge vor 0,58 und 0,61 Millionen Zuschauern insgesamt, aus der Zielgruppe konnten hier 0,16 und 0,17 Millionen gemessen werden, wodurch sich ein entsprechender Marktanteil von jeweils 2,5 Prozent einstellte. Insgesamt reichte es zu 2,0 und 2,1 Prozent Marktanteil.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/133060
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Chefkoch TV» startet überzeugend und verliert dann schnellnächster Artikel«Helen Dorn» ist zurück - «Der Überfall» geht unter
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Oliver Alexander Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung