TV-News

RTLZWEI probiert neues Obdachlosen-Experiment

von

Statt verschiedene Prominente über wenige Tage auf die Straße zu schicken, wird Nyazi Aydin 30 Tage ohne Obdach in Berlin verbringen.

Im vergangenen Jahr begab sich RTLZWEI in «Prominent und obdachlos» schon einmal auf die Straße und wollte seinem Publikum zeigen, wie es ist, obdachlos leben zu müssen. Drei weitere Ausgaben mit prominenten Teilnehmern, darunter unter anderem Désirée Nick, Jenny Elvers und Uli Borowka, wurden in diesem Frühjahr ausgestrahlt. Nun hat der Grünwalder Sender ein neues, ähnliches Format angekündigt, das am 9. Dezember um 22:15 Uhr zunächst einmalig getestet werden soll.

In «30 Tage obdachlos – Das Experiment» begibt sich nur eine Person, Nyazi Aydin, für einen Monat auf die Straßen Berlins, um dort ohne Obdach zu leben. „Unter realen Bedingungen und ohne Unterstützung von außen“, wie vom Sender betont, soll er sich dort zurechtfinden. Die Promis verbrachten lediglich 72 Stunden auf der Straße, sofern sie diese Zeit durchhielten. Seine Eindrücke und Erlebnisse teilt Aydin anschließend und berichtet „auf ganz neue Weise vom Leben auf der Straße“.

In der zweistündigen Sendung spricht Nyazi Aydin außerdem mit Dieter Puhl, Berlins bekanntestem Sozialarbeiter und selbsternanntem „Botschafter der Obdachlosen“. Puhl arbeitete 27 Jahre lang in der Berliner Stadtmission, leitete davon zehn Jahre die Mission am Bahnhof Zoo, einem der härtesten Sozialspots der Hauptstadt. Gemeinsam werden sie Nyazis Erlebnisse und Erfahrungen betrachten und die Frage diskutieren, ob diese zufällige Momentaufnahmen waren oder sie tatsächlich die reale Lebenswelt von Obdachlosen widerspiegeln.

Dass das Thema Obdachlosigkeit für Fernsehzuschauer durchaus relevant ist, bewies «Prominent und obdachlos». Die insgesamt vier ausgestrahlten Episoden erzielten Marktanteile in der Zielgruppe zwischen soliden 4,9 Prozent und sehr guten 7,2 Prozent. Es schalteten bis zu einer Million Zuschauer ab drei Jahren ein.


Kurz-URL: qmde.de/130852
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNächste Station: Susen Schadwinkel wird Produzentin bei Constantin Entertainmentnächster ArtikelQuotencheck: «Wer ist das Phantom?»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung