Vermischtes

Fox Corp. schlägt bei TMZ zu

von

Das Klatschportal gehört künftig zum neuen Fox-Konzern. Bereits im Vorfeld arbeiteten die Unternehmen zusammen.

Die Fox Corp., die nach der Disney-Übernahme übrig blieb, konzentriert sich auf Live-Sport und Nachrichten. Aus diesem Grund habe man von WarnerMedia die Mutterfirma hinter dem Klatschportal TMZ erworben. Zu dem Unternehmen gehören auch die Fernsehsendungen «TMZ» und «TMZ Live», die bei den lokalen Ablegern von FOX laufen.

Die TMZ-Produktionsfirma wurde 2005 von Harvey Levin, dem ehemaligen Korrespondenten von KCBS-TV Los Angeles, und dem verstorbenen Telepictures-Manager Jim Paratore als Abteilung der Telepictures-Produktionseinheit von Warner Bros. gegründet. Der Deal umfasst alle bestehenden Vermögenswerte von TMZ, einschließlich der digitalen Website TMZ Sports und der Promi-, Kultur- und Lifestyle-Einheit TooFab, zu der auch TMZ.com gehört. Diese Website generiert regelmäßig enorme Besucherzahlen, vor allem durch ihre Spezialität, Videoclips von Prominenten zu veröffentlichen, die sich schlecht benehmen.

"Die einzigartige und starke Marke, die Harvey mit TMZ geschaffen hat, hat die Unterhaltungsindustrie für immer verändert und wir freuen uns, sie bei Fox willkommen zu heißen", sagte Lachlan Murdoch, Chairman-CEO der Fox Corp. "Ich weiß, dass Jack Abernethy und Charlie Collier kreative Wege finden werden, diese Inhalte auf effektive und überzeugende Weise für unsere Zuschauer zu nutzen und zu erweitern."

Mehr zum Thema... TMZ TMZ Live
Kurz-URL: qmde.de/129438
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHayley Atwell wird zu Lara Croftnächster ArtikelJetzt doch: «High School Musical»-Serie wird verlängert
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung