Quotennews

Nicht mehr als ein annehmbares Ergebnis für die «Die RTL Sommerspiele»

von   |  2 Kommentare

Besonders viele Fernsehende schalten nicht für das Sportevent kurz vor dem Start der Olympischen Spiele ein.

Passend zum Start der Olympischen Spiele in Japan, die in Kürze starten werden, fand in Leipzig ebenfalls ein großes Sportevent statt – «Die RTL Sommerspiele». Etwa 30 Prominente aus über zehn Nationen traten in den 14 olympischen Disziplinen wie zum Beispiel Ringen, Tischtennis, Bahnrad, Schwimmen, Weitsprung und Rhythmische Sportgymnastik an. Mit dabei waren Kevin Großkreutz, Tim Wiese, Gil Ofraim, Luna Schweiger, Evelyn Burdecki, Prince Damien und viele weitere. Gecoacht wurden die Teilnehmer von erfolgreichen Sportlern, die zum Teil schon Olympiamedaillen gewonnen hatten. Die Moderation übernahmen Laura Papendick und Daniel Hartwich.

Vor dem Start schob RTL ein «RTL Aktuell-Spezial» ein, für welches sich 1,69 Millionen Fernsehende interessierten. Der Marktanteil lag bei passablen 7,2 Prozent. Bei den 0,77 Millionen Jüngeren wurde ein hoher Wert von 14,9 Prozent ermittelt. Im Anschluss überzeugte das Sportevent 1,23 Millionen Zuschauer. Dies glich einem annehmbaren Marktanteil von 6,7 Prozent. Die 0,56 Millionen Umworbenen schafften es knapp über den Senderschnitt. Hier wurde also eine gute Quote von 12,6 Prozent verbucht.

Das Primetime-Programm überzeugte somit nicht allzu viele Zuschauer. Für den Sender lief es am Vorabend deutlich besser. Das gefragteste Programm des Tages war ein weiteres Mal «RTL Aktuell» ab 18.45 Uhr. Hierfür lag die Reichweite bei 2,91 Millionen Menschen. Das Resultat war ein herausragender Marktanteil von 16,8 Prozent. Auch bei den 0,68 Millionen Werberelevanten waren starke 19,9 Prozent Marktanteil möglich.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/128161
Finde ich...
super
schade
68 %
32 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«99 – Eine:r schlägt sie alle!» kann das gute Ausgangsniveau nicht haltennächster ArtikelRTLZWEI zieht mit «Van Helsing» an ProSieben vorbei
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Torsten.Schaub
17.07.2021 09:31 Uhr 1
Was ist los RTL? Keine Sarah Engels, kein Pietro Lombardie oder Bachelor Paul und noch nicht mal Laura Wontorra als Moderatorin? Das ist Komisch. (Sarkasmus)



Naja, zumindest Live, aber für einen Freitagabend einfach viel zu lang. Erinnert daher an gute alte Schlag den Star-Zeiten wo es bis in die Nacht ging.
mrboyard
17.07.2021 11:01 Uhr 2
Ich habe mich als Gast im Publikum etwas gewundert, warum überall Live-Publikum eingeladen wurde - der Applaus kam größten Teils vom Band, das anwesende Publikum wurde auch zu keiner Zeit mal eingeblendet oder irgendwie involviert.



Nachdem zunächst erläutert wurde, dass die Masken abgenommen werden können, wenn man am zugewiesenen festen Sitzplatz ist, kam um 23 Uhr die Ansage, dass die Masken nun permanent getragen werden müssen (lt. Ticket mussten es sogar FFP2-Masken sein)...



Die Atmosphäre in den Pausen war dank Live-Musik von DJ Moguai trotzdem gut! :)
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung