US-Fernsehen

«Blacklist»-Erfinder verlässt die Serie

von   |  1 Kommentar

Jon Bokenkamp wird nach acht Staffeln aussteigen.

Am Donnerstag ließ Jon Bokenkamp die Bombe platzen: Er steigt nach acht Staffeln aus seiner Serie «The Blacklist» aus. "Liebe Blacklisters: Ich wollte euch direkt schreiben, um euch wissen zu lassen, dass ich die schwierige Entscheidung getroffen habe, «The Blacklist» zu verlassen. Das Finale der achten Staffel ist auch das Ende für Megan Boone, die seit Serienstart FBI-Profilerin Elizabeth Keen verkörpert.

Bokenkamp auf Twitter: „Ich liebe diese Serie von ganzem Herzen und es war eine unglaubliche Reise, aber nach acht Jahren fühle ich, dass es für mich an der Zeit ist, aus meiner Komfortzone herauszutreten, etwas Neues auszuprobieren und ein paar andere Charaktere und Geschichten zu erkunden, die in meinem Kopf herumgekrochen sind".

Im Januar wurde die Serie für eine neunte Staffel verlängert. Bokenkamp diente als ausführender Produzent mit James Spader, John Eisendrath, John Davis, John Fox, Lukas Reiter, Laura A. Benson, Daniel Cerone und Sean Hennen. Er war Co-Showrunner mit Eisendrath und war auch Co-Creator von «The Blacklist: Redemption», ein Spin-off, das eine Staffel lang lief.


Kurz-URL: qmde.de/127675
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Joe Exotic»-Serie: Dean Winters spielt Jeff Lowenächster ArtikelA+E steigt bei Reel One ein
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
elmi2
25.06.2021 21:20 Uhr 1
Ich finde die Serie ja immer noch spannend - aber gefühlt ist der "Tonfall" in jeder Staffel anders und irgendwo auch echt nicht mehr nachvollziehbar - erst ist Elizabeth hinter Reddington her, dann sind sie zusammen als "Familienbande" auf Verbrecherjagd (mit teilweise comedyhaften Episoden), dann ist sie auf einmal wieder hinter ihm her, weil sie ihre Vergangenheit heraus finden will - und jetzt in der 8. wird das Ganze auf die Spitze getrieben -- plötzlich (Spoiler!!!!!) ist Liz die Nummer 1 auf der Blacklist und wird selbst zur gejagten Killerin, ist aber (für mich quasi schon eine Vorbereitung auf den Ausstieg) nur in den ersten 4 (von bisher gesehenen 13) Folgen überhaupt dabei... Vielleicht sollten nicht nur Hauptdarstellerin und Showrunner das beenden...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Surftipps

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Werbung