TV-News

«99»: Sat.1 startet neue Spielshow im Juli

von   |  2 Kommentare

Das Original der Show stammt aus Belgien und läuft dort unter dem Titel «Homo Universalis», was schon einen Hinweis darauf gibt, was in der Sendung gesucht wird: das größte Allroundtalent.

Sat.1 hat eine Spielshow für den Sommer angekündigt. Ab dem 9. Juli strahlt der Unterföhringer Sender «99 – Eine:r schlägt sie alle!» aus, das auf dem belgischen Original «Homo Universalis» basiert. Dies gibt bereits einen ersten Hinweis, worauf sich die Kandidaten einstellen müssen: Gefragt sind vielseitige Talente mit einer Mischung aus Geschick, Sportlichkeit und Cleverness. International ist das Format unter dem Titel «99 to Beat» bekannt.

In Deutschland wurde die Sendung von der Fabiola produziert, in Belgien verantwortet VRT und De Chinezen die Produktion. Drei Folgen hat Sat.1 angekündigt, die jeweils am Freitag, 9., 16. und 30. Juli, ab 20:15 Uhr zu sehen sind und von Johanna Klum und Florian Schmidt-Sommerfeld moderiert werden. Das Prinzip der Sendung ist recht einfach erklärt. 100 Kandidaten gehen ins Rennen und müssen es schaffen in 98 Spielrunden nicht ein einziges Mal letzter zu werden. Im finalen Duell winken dem Sieger dann 99.000 Euro.

Die Spiele sind dabei mindestens genauso vielseitig wie bei vergleichbaren Gameshows wie beispielsweise «Schlag den Star» beziehungsweise «Schlag den Raab». Die Teilnehmer müssen zum Beispiel Sektkorken möglichst weit knallen lassen, gegeneinander Tauziehen, Klopapier möglichst schnell abrollen, einen Eisblock zum Schmelzen bringen, so laut es geht schreien oder Songs dem richtigen Jahrzehnt zuordnen.


Kurz-URL: qmde.de/127287
Finde ich...
super
schade
45 %
55 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDF und BBC produzieren Science-Fiction-Serie für Kindernächster ArtikelNächster Personalwechsel: Pinar Atalay geht zu RTL
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Torsten.Schaub
08.06.2021 10:39 Uhr 1
Da hat man wohl Johanna Klum wieder aus der Versenkung geholt. Wußte nicht, dass die noch als Moderatorin arbeitet. Naja, keine schlechte Wahl.
Familie Tschiep
08.06.2021 15:14 Uhr 2
Problem sind die vielen Kandidaten, das erschwert die Identifikation.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung