Hingeschaut

Beim «Krieg der Sterne» mit Schlümpfen spielen

von

«Temptation Island» oder: Versuchungen sollte man probieren! Inzwischen gibt es die dritte Staffel des Fremdschäm-Formats.

Mit «Temptation Island» auf RTL ist das heuer so eine Sache. Der Start der dritten Staffel wurde verschoben, der Streaming-Dienst TV Now zeigt die Folgen bereits seit Ende März, ist schon bei der sechsten angelangt. Doch im guten, alten Fernsehen lief diesen Sonntagabend erst die fünfte. Ab 23 Uhr zur eigentlich unfreundlichsten Zeit.

Dabei ist das doch ein Format, bei dem jeder Zuschauer, der in einer Beziehung steckt, sich selbst mal hinterfragen kann. Was ist, wenn ich alleine ohne Partner Urlaub mache und im Hotel zahlreiche attraktive Singles wohnen, die mich anbaggern? Kroatien statt Bali, der neue Drehort, ändert nichts an der Idee der Show. Vier Paare verbringen - getrennt voneinander - eine schöne Zeit an einem tollen Ort - und auf die jeweils vier Männer und Frauen warten jeweils gleich ein Dutzend Verführer(innen).

Man muss es nicht extra betonen: Sie alle, ja wirklich alle 32 Beteiligten sind natürlich rasend attraktiv, haben durchtrainierte Körper. Makellosigkeit, geformte oder gestählte Oberkörper nebst -weiten. Perfektion auf der Mattscheibe, die signalisieren soll: Wer sich da nicht verliebt, ist selbst schuld. Oder zumindest: Lust bekommt.

Beim Einspieler küssen sich zwei Frauen, sitzen vier in einer Gruppe und die eine davon heult, fasst eine andere Frau einem Kerl an den Schritt. Dazu Musik, als würden gleich Gladiatoren in eine Arena einziehen. Dann fallen Hüllen, wird mit Sekt gespritzt. Ja, Fernsehen macht schon manchmal neugierig.

Das Format mag polarisieren. Hat nicht jeder von uns schon mal einer anderen Frau / einem anderen Mann nachgeschaut? Eben! Aber muss man das bewusst im TV-Programm machen? Nun ja, wer es braucht, der macht es. Der Urlaub ist sicher umsonst - und ein bisschen Spielgeld wird es ja auch geben.

Zumal Marlisa (31) und Fabio (26) aus Berlin eine offene Beziehung führen. Er besucht angeblich regelmäßig Sexpartys, sie hat nichts dagegen, solange er sich nicht verliebt. Er zieht ein und sagt, dass er sich selbst auf die Probe stellt: Ob er mal 14 Tage ohne Sex auskommt, „auch wenn das sehr schwer wird." Ja, manche Leute haben echt Probleme... Er ist übrigens Fitnesstrainer, sie Curvy Model. Und er hatte mal drei Affären gleichzeitig. Soll man da neidisch sein oder eher Mitleid haben?

Sabine (28) und Mike (28) kommen aus dem eher beschaulichen Heilbronn. Mutmaßlich weiß man dort nicht, was Sexpartys sind. Er hat mir ihr schon mal Schluss gemacht, ehe beide wieder zusammen kamen. Und nun hat sie wieder Angst davor. Vor dem Schlussmachen. Klar, deshalb macht man dann auch bei so einem Format mit. Lange Fingernägel hat sie, von Bamberg bis Bayreuth. Mindestens. Wenn er Scheiß´ baut, das gibt Kratzer... Vor der Kamera busseln beide wie auch die anderen drei Paare.

Alicia (26) und Yasin (29) aus München sowie Meike (29) und Marcus (35) aus Köln sind dagegen wieder Großstädter - und wollen angeblich wieder ein bisschen herum testen, ob sie anfällig sind für mehr als nur Flirts. Meike war schon mal beim «Bachelor» dabei, Alicia ist Tänzerin, Yasin leitet ein Fitnessstudio. Beim weißen Hemd von Marcus fehlen die vier oberen Knöpfe. Zeig´, was Du hast... Er arbeitet bei einer Versicherung, Meike ist Krankenschwester. Was sind die Zwei doch bieder und langweilig! Halt: „Du hast genauso einen an der Meise wie ich auch", sagt sie. Oder an der Waffel.

Fabio steht auf schlanke Dunkelhaarige, Marlisa ist blond und üppig. Deshalb darf er ab und zu seinen Trieb ausleben und harten Sex (den sie nicht mag) haben mit einer anderen. Aber auf dem «Temptation Island» muss er sich 14 Tage zurückhalten. Sonst ist die Beziehung Ende Gelände. Wenn man das hört bei der Vorstellung, dann stellt sich die Frage, wie viel Geld RTL bieten muss, damit man solche Geheimnisse öffentlich macht.

Und dann geht es los, zeigen die je zwölf Singles ihre Hintern und Ausschnitte, ihre Muskelpakete und Knackärsche. Die vier Mädels dürfen genauso ihre Favoriten wählen wie die vier Jungs. Am ersten Abend wird nach der Trennung vom Partner Party gemacht - und dann die Nacht mit dem Auserwählten verbracht. Der ultimative Treuetest - gleich zu Beginn der zwei Wochen.

Fabio entscheidet sich für die erst 21 Jahre alte Shirin - und Marlisa rastet fast aus. Weil sie das Gegenteil ist von ihr: Lange schwarze Haare, schlank. „Er steht halt auf Frauen, die keinen Arsch und keine Brüste haben!" Das sitzt. Und wirft Fragen auf. Wieso jemand mit Schlümpfen spielt, wenn er an sich «Krieg der Sterne» liebt? Muss niemand verstehen.

Marcus nimmt Nina, die Filme von ihrem Po für Erwachsene dreht. Mike entscheidet sich für Gina, weil er auf Blondinen steht. Seine Sabine ist dunkelhaarig. Kann man mittwochs mit Borussia Dortmund fiebern, wenn man samstags die Bayern anfeuert?

Schnell noch mal das eigene Weib busseln, ein bisschen fummeln, bevor es ins Hotel geht. Trennung startet - jetzt! Es ist ein Fremdschäm-Format, man muss es so sagen. Aber solange sich Fremde schämen müssen - egal. „Ich würde da nie mitmachen".... schon klar, wenn in Kroatien unbefriedigte Singles auf einen warten.

Nur Männer mit Dreitagebart dürfen bei «Temptation Island» mitmachen, nur Frauen mit geöffneter Oberweite. Weil ohne geht nichts. Alle vier Paare lieben sich. Also: Je zwei davon. Und deshalb wird niemand fremdgehen. Oder doch. Die RTL-Spione wollen es überprüfen. Am Rande bemerkt: Wer sich ein „Ich liebe Dich" vor laufender Kamera zuflüstert, liebt nur sich selbst, und nicht den Partner.

In Kroatien, nicht schlechter als Bali, wird vor falscher Liebe zum Abschied gewarnt und geht es fortan ums Fremdpimpern. Moralapostel können ja abschalten. Das Sami Khedira-Double kündigt zum Einzug der Frauen indirekt schon mal Popperei an. In der anderen Villa denkt der ein oder andere der Vergebenen sicher schon mal nach, ob er alle Zwölf in den 14 Tagen flachlegt. Statt fern zu sehen, kann man ja auch ein gutes Buch lesen, oder?

Die letzten 15 Minuten der ersten Folge der neuen Staffel brechen an. Ab hier nur noch Trash! Man wünscht sich Willi Herren zurück, der mal generell sagt, dass sowas grundsätzlich alles gar nicht geht. Auch wenn kein Prinz Schwule beleidigt. 32 Personen, alle haben strahlend weiße Zähne und fast alle sind tätowiert. Fake. Das muss Fake sein! Wie geil war das, als es bis in die 80er nur drei Sender gab...

Die Datingshow „Versuchung im Paradies", moderiert von Lola Weippert, läuft auf TVNOW noch bis zum Wiedersehen der Kandidaten immer Donnerstag ab Mitternacht mit einer neuen Folge. Auf RTL geht es immer Sonntag um 23 Uhr weiter.

Übrigens: RTL kündigte bereits eine vierte Staffel von «Temptation Island» an und sucht Paare und Singles zwischen 18 und 38 Jahren, die „attraktiv, selbstbewusst und aufgeschlossen sind. Der Sender fragt dazu: „Seid ihr bereit für das Abenteuer eures Lebens?

Kurz-URL: qmde.de/126370
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBritische Sky-Serie «Intelligence» kommt nach Deutschlandnächster ArtikelConstantin Film: Richard S. Wright beaufsichtigt die Produktion der Film- und Fernsehproduktionen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Blanco Brown mit neuer Single
Der Schöpfer des "TrailerTrap" meldet sich mit neuer Musik zurück Die neue Single von Blanco Brown ist sein erster Schritt zurück in das Musikgesch... » mehr

Surftipps

Blanco Brown mit neuer Single
Der Schöpfer des "TrailerTrap" meldet sich mit neuer Musik zurück Die neue Single von Blanco Brown ist sein erster Schritt zurück in das Musikgesch... » mehr

Werbung