Hintergrund

Buchclub: „Die Säufer der Philosophie“

von

Fachbücher über Hegel, Marx & Co. sind umfangreich und textlastig. Das Buch „Die Säufer der Philosophie“ will mit Grafiken und knappen Texten die Lehren der Denker näher bringen.

Auf insgesamt 248 Seiten erzählt das Buch "Die Säufer der Philosophie" turbulente und lustige Geschichten von historischen Geistesgrößen wie Foucault, de Beavoir oder Marx. Im Mittelpunkt der Berichte steht die Tatsache, dass sich die einen oder anderen Philosophinnen und Philosophen genüsslich mit Alkohol berauscht haben, während die essentielle Lehren und Gedanken des 20. und 21. Jahrhunderts entwickelt haben. "Die Säufer der Philosophie" ist eine unterhaltsame und ebenso informative Lektüre über Süchte, Macken und Zwänge von zehn weiblichen bzw. männlichen Denkerinnen/Denkern.

Leicht verständlich für Einsteiger
"Die Säufer der Philosophie ist ein durchweg unterhaltsames Buch, welches sich ideal für Einsteiger auf dem Gebiet der Geisteswissenschaften eignet. Eine leicht verständliche Schreibweise sowie ein abwechslungsreicher und ebenso eindringlicher Schreibstil sorgt dafür, dass der Leser bereits nach kürzester Zeit einen tiefen Einblick in die Gedankenwelt der in der Lektüre vorgestellten Persönlichkeiten erhält. Grundsätzlich handelt es sich bei "Die Säufer der Philosophie" um ein überaus sympathisches literarisches Werk, dass nicht nur große Denker aus unterschiedlichen Epochen, sondern auch die Philosophie selbst dem Leser auf humorvolle Art und Weise ein wenig näher bringen möchte. Schillernde Denker und Denkerinnen, welche in unserer heutigen Welt teilweise in Vergessenheit geraten sind, erhalten in diesem Buch neuen Glanz und werden aus zahlreichen unterschiedlichen Sichten ausführlich beleuchtet.

Biografische Einblicke in die Protagonisten
"Die Säufer der Philosophie" stellt nicht nur die aus heutiger Sicht skandalös anmutenden Verhaltensweise der Protagonisten Hegel, Nietzsche oder auch Emcke in den Vordergrund, sondern stellt ebenso ihren Werdegang vor. Der locker-leichte Schreibstil erweckt die Denkerinnen und Denker zum Leben und macht sie nahbarer. Den Autoren des Buches gelingt es zudem, die Philosophien in den heutigen Kontext zu überführen, sodass dem Leser weitaus schneller klar wird, was den jeweiligen Charakter in ihrer/seiner Zeit um- und ebenso antrieb. Liebevoll gestaltete Grafiken verdeutlichen anschaulich, welche Geschichten und Ereignisse sich um den jeweiligen Philosophen ranken. Alle in "Die Säufer der Philosophie" genannten Fakten sind stets mit einer Quellenangabe versehen.

Klischees bleiben außen vor
Besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass die Schreiber von "Die Säufer der Philosophie" zu keinem Zeitpunkt das Klischee bestärken, dass die Kreativität des Denkens ausschließlich mit dem Konsum von Rausch- bzw. Genussmittel einhergeht. Vielmehr schaffen sie es, die Waage zu halten und die Leser des Buches einfach und simpel in die Welt der Philosophie zu entführen.

"Die Säufer der Philosophie" ist im Handel sowie bei Amazon verfügbar.

Mehr zum Thema... Buchclub
Kurz-URL: qmde.de/125315
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL widmet sich nochmals dem «Angriff auf unsere Kinder»nächster ArtikelQuotencheck: «SOKO Leipzig»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

ACM Awards 2021 - Die Gewinner
Die Gewinner der 2021er Academy of Country Music / ACM Awards Die 56. jährlichen ACM Awards wurden am gestrigen 18. April 2021 verliehe. Als Austra... » mehr

Surftipps

ACM Awards 2021 - Die Gewinner
Die Gewinner der 2021er Academy of Country Music / ACM Awards Die 56. jährlichen ACM Awards wurden am gestrigen 18. April 2021 verliehe. Als Austra... » mehr

Werbung