Primetime-Check

Donnerstag, 4. März 2021

von

Wie schlug sich «Die Füchsin» im Ersten? Punktete RTL wieder mit «Der Lehrer»?

Mit einer neuen «Der Bergdoktor»-Episode erreichte das ZDF 7,60 Millionen Fernsehzuschauer und einen Marktanteil von 22,6 Prozent. Im Anschluss fuhr «heute-journal» 5,38 Millionen Zuschauer ein, der Marktanteil lag nun bei 18,4 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen sicherte sich der Mainzer Sender 11,5 respektive 10,2 Prozent.

«ARD extra: Die Corona-Lage» startete um 20.15 Uhr mit 5,61 Millionen Zuschauer und 16,5 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen standen 1,02 Millionen Zuschauer auf der Uhr, die zu 10,8 Prozent Marktanteil führten. Danach schickte Das Erste «Die Füchsin» auf Sendung, die 4,86 Millionen Zuschauer holte. Die Marktanteile beliefen sich auf 14,7 Prozent bei allen sowie 4,8 Prozent bei den jungen Menschen. Ab 22.00 Uhr sicherten sich «Panorama» und «Tagesthemen» 2,41 sowie 1,91 Millionen Zuschauer, die Marktanteile sorgten für 8,9 und 9,0 Prozent. Beim jungen Publikum fuhr man 3,9 und 6,7 Prozent ein.

«Germany’s Next Topmodel» sorgte bei ProSieben für 2,88 Millionen Zuschauer, wovon 2,00 Millionen zur Zielgruppe gehörten. Mit 22,8 Prozent bei den jungen Menschen lief es prächtig. «Kiez knallhart: Berlin Neukölln» startete bei RTLZWEI mit 0,88 Millionen Zuschauern und 5,7 Prozent bei den jungen Leuten. «Achtung Abzocke» sorgte bei Kabel Eins für 4,3 Prozent in der Zielgruppe, insgesamt waren 0,72 Millionen Zuschauer dabei.

Das 15-minütige «RTL Aktuell Spezial» sorgte für 2,18 Millionen Zuschauer und 1,11 Millionen junge Leute. Der Zielgruppen-Marktanteil lag bei 11,8 Prozent. Eine neue «Der Lehrer»-Folge brachte RTL 1,61 Millionen Zuschauer, bei den jungen Leuten sorgte man für 9,8 Prozent. Mit «Madga macht das schon!» und «Schwester, Schwester» erreichte der Kölner Sender 8,3 und 7,1 Prozent bei den Werberelevanten, insgesamt schalteten 1,33 und 1,28 Millionen Zuschauer ein.

«Doctor Strange» lockte 1,20 Millionen Menschen zu Sat.1, in der Zielgruppe fuhr der Sender 6,1 Prozent ein. VOX holte mit «James Bond 007 – Ein Quantum Trost» 7,3 Prozent, insgesamt wollten 1,99 Millionen Menschen den Spielfilm sehen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/125300
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMauer Start für «Kiez knallhart: Berlin-Neukölln»nächster Artikel«Alfons und Gäste» bleibt schwach
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Jana Kramer und Mike Caussin lassen sich scheiden
Nach sechsjähriger Ehe hat Jana Kramer die Scheidung von Ehemann Mike Caussin beantragt Scheidungsgrund soll nach sechs Jahren Ehe sein, dass Mike ... » mehr

Surftipps

Jana Kramer und Mike Caussin lassen sich scheiden
Nach sechsjähriger Ehe hat Jana Kramer die Scheidung von Ehemann Mike Caussin beantragt Scheidungsgrund soll nach sechs Jahren Ehe sein, dass Mike ... » mehr

Werbung