3 Quotengeheimnisse

Keine lustigen Werte für Florian Schroeder

von   |  7 Kommentare

Im ZDF war eine Dokumentation über Religion gerade bei den 14- bis 49-Jährigen erfolgreich.

«Die Florian Schroeder Satire Show»
Obwohl Komiker Florian Schroeder seit Wochen in aller Munde ist, kann der Neustart seiner Sendung im Ersten nicht wirklich punkten. Nur 0,54 Millionen Zuschauer schalteten am Dienstag um 23.40 Uhr ein und verhalfen der blauen Eins zu einem Marktanteil von 4,9 Prozent. Gar nicht gut schnitt die Sendung beim jungen Publikum ab, denn es „verirrten“ sich nur etwa 100.000 Zuschauer zu seinem Programm. Der Marktanteil lag bei katastrophalen 3,3 Prozent.

«37 Grad»
Die Dokumentation «Die Gastarbeiter Gottes – Für ein Halleluja um die halbe Welt» lief am Dienstagabend nach dem «heute-journal». Der Film von Katharina Gudel und Ulf Eberle war beim Gesamtpublikum mit 2,14 Millionen Zuschauern und einen Marktanteil von 9,2 Prozent kein Erfolg. Bei den 14- bis 49-Jährigen kam die neue Produktion auf eine Reichweite von 0,46 Millionen Zuschauer. Mit einem Marktanteil von siebeneinhalb Prozent verzeichnete das ZDF aber weit überdurchschnittliche Werte.

«Die geheimen Depots vom Buchenwald»
Das Erste ging am Montag um 23.35 Uhr der Geschichte der «geheimen Depots vom Buchenwald» nach. Die Dokumentation von Peter-Hugo Scholz, Lutz Pehnert und Ute Gebhardt erreichte nur 0,82 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil lag bei sieben Prozent. Bei den jungen Zuschauern verbuchte man 0,21 Millionen Zuschauer, sodass man mit 6,7 Prozent Marktanteil auf dem Senderschnitt landete.

Kurz-URL: qmde.de/124729
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Kiez knallhart: Berlin-Neukölln»: Neue Reportage-Reihe bei RTLZWEInächster Artikel«Der Pate III, Epilog - Der Tod von Michael Corleone» – Ein Abgesang auf die Mafia
Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
Montgomery
10.02.2021 15:07 Uhr 1
Florian Schroeder wird seit Jahren überbewertet. Ich kann über seinen Humor bzw. seine Ironie nicht schmunzeln. Entweder zu platt oder zu diffizil.
Fabian
11.02.2021 07:41 Uhr 2
Also sein Podcast ist weltklasse.
TwistedAngel
11.02.2021 18:41 Uhr 3
Ich finde den nice ... 😍😅
Neo
13.02.2021 11:29 Uhr 4
Humoristisch ist das auch so gar nicht meins. Das ist mir auch oft zu flach und ich bin kein Fan von Parodien. Hatte den auch in Talks immer eher schlicht in Erinnerung, aber im Podcast überzeugt er. Somuncu ist hingegen doch ziemlich schwach und aufgebauscht.
kauai
13.02.2021 13:31 Uhr 5
Ich hab von dem noch nie gehört!
Neo
13.02.2021 14:23 Uhr 6
Fällt halt in den Kabarett-Bereich und der ist schon sehr nischig. Schroeder findet hauptsächlich im öR oder den sozialen Netzwerken statt. Medienübergreifende Aufmerksamkeit bekam er zuletzt, weil er auf einer Querdenker-Demo auftrat und eben durch den erwähnten Podcast.
Sentinel2003
13.02.2021 16:23 Uhr 7




Der tritt zu ca. 90 pro fast nur hier im RBB auf....wenn du diesen Berlin - Brandenburger Sender nicht siehst, dann wirste den eben kaum bis nicht kennen... ;)
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung