Quotennews

Nur mageres Interesse an Corona-Show

von   |  2 Kommentare

«Deutschland fragt zu Corona» war für den Unterföhringer Sender ProSieben kein Erfolg. Auch eine «Schlag den Star»-Wiederholung lief nur mau.

Am Donnerstagabend nahm sich ProSieben 90 Minuten Zeit, um die Zuschauer in Sachen Corona-Pandemie zu informieren. Die von Stefan Gödde moderierte Sendung «ProSieben LIVE – Deutschland fragt zu Corona» ging um 20.15 Uhr auf Sendung. Lediglich 0,83 Millionen Zuschauer verfolgten das Format mit Außenreporterin Claire Oelkers.

Beim Gesamtpublikum schnappte sich die Sendung mit Vizekanzler und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sowie dem bayrischen Ministerpräsident Markus Söder einen Marktanteil von 2,5 Prozent. Die Sendung, in der Zuschauer Fragen einsenden konnten, sorgte für einen Marktanteil von 6,0 Prozent bei den Umworbenen. Es wurden 0,52 Millionen 14- bis 49-Jährige gemessen.

Zwischen 21.40 und 02.35 Uhr wiederholte ProSieben «Schlag den Star» mit Tim Mälzer und Sasha. 0,49 Millionen Zuschauer schalteten ein, bei den Umworbenen sicherte sich ProSieben 7,7 Prozent Marktanteil. Die Erstausstrahlung am 9. Februar 2019 lag bei 2,01 Millionen Zuschauer, der Zielgruppen-Marktanteil belief sich auf 16,4 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/124453
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Dschungelshow» läuft weiterhin gutnächster ArtikelPrimetime-Check: Donnerstag, 28. Januar 2021
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
elmi2
29.01.2021 10:33 Uhr 1
Wiederholungen von "Schlag den Star" sind für mich eh schon ein Unding (auf Pro7Fun oder Maxx oder Sixx meinetwegen, aber doch nicht auf dem Hauptsender zur Primetime!) --- aber welcher Programmverantwortliche dann noch gesagt hat "Ach komm, wir verschieben die noch um 1,5 Stunden nach hinten", der hat wohl noch nie was von der arbeitenden Bevölkerung gehört, die es sich seltenst mal erlauben kann, wochentags bis 2.30h fernzusehen um wenigstens den Schluss noch mitzubekommen...Hätte man dann nicht einfach einer der früheren 2-Stunden-Sendungen stattdessen wiederholen können?
Torsten.Schaub
29.01.2021 16:51 Uhr 2
Da wunderst du dich, elmi2? Das ist Pro7-Denken, dass versteht sowieso niemand!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Surftipps

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Werbung