Quotennews

Lange «Criminal Intent»-Schiene räumt bei VOX ab

von   |  1 Kommentar

Die Primetime des Senders am Sonntag war hingegen eher weniger gefragt.

Fans von Abwechslung im deutschen Fernsehen werden nicht unbedingt Freunde des sonntäglichen VOX-Morgenprogramms. Der Kölner Sender zeigt dort aktuell zehn Folgen der amerikanischen Krimiserie «Criminal Intent», also grob über den Daumen gepeilt immer eine halbe Staffel. Doch die Quoten passen. So erreichte das Format aus der Schmiede von Dick Wolf ab 6.05 Uhr im Schnitt starke 14,6 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen, eine Stunde danach waren es noch 11,3 Prozent. Erwähnt werden muss aber auch: Um solch starke Werte am Sonntagmorgen zu generieren, reichen schon 0,13 und 0,12 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren. Insgesamt schauten 0,22 und 0,25 Millionen Menschen zu.

Im Laufe des Vormittags stiegen die Reichweiten kontinuierlich an; ab kurz vor neun Uhr kam die Krimiserie schon auf 0,46 Millionen Fans, eine Stunde später auf 0,52 Millionen. Diese beiden Episoden erreichten bei den Umworbenen dann 9,1 und 6,6 Prozent Marktanteil. Nach oben ging es nochmals mit der Episode ab 10.45 Uhr, die bei den klassisch Werberelevanten auf starke 8,4 Prozent Marktanteil gelangte. Die letzte Folge des Marathons kam ab 13.15 Uhr noch auf 5,5 Prozent bei den Jungen, was streng genommen unterhalb des VOX-Senderschnitts lag.

Am Vorabend setzten die Kölner derweil auf «Ab in die Ruine» (18.15 Uhr) und «Hot oder Schrott» (19.15 Uhr) und punkteten hier mit klar überdurchschnittlichen 9,4 und 9,9 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren. Weniger positiv fiel danach das Primetime-Ergebnis aus; «Promi Shopping Queen» kam nicht über 4,7 Prozent in der Zielgruppe hinaus. Die über dreistündige Show bescherte VOX insgesamt 0,87 Millionen Zuschauer, während die beiden Vorabend-Formate noch auf 1,44 sowie 1,75 Millionen Fans gekommen waren.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/115548
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDisney+: Trailer von Marvel-Seriennächster ArtikelNitro erzielt mit «CSI»-Krimiserien erneut überdurchschnittliche Quoten
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Kingsdale
03.02.2020 13:48 Uhr 1
Schlimm ist es aber, wie geschnitten die ganzen Folgen sind. OK, Samstag- und Sonntagmorgens. Aber mal ehrlich. Man sieht heute schon härtere Szenen in der normalen Tagesschau/Nachrichten. Da wundert es mich wirklich immer, in wie weit Filme und Serien Cut sind, wo man doch in den Nachrichten weit mehr und vor allen sogar reale Bilder sieht. Wieder so eine Lächerlichkeit in Deutschland.
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung