Primetime-Check

Mittwoch, 18. Dezember 2019

von

Wie schlugen sich die letzten beiden «Rampensau»-Quoten? Punktete das Primetime-Special von «Bares für Rares»?

Bei den Gesamtzuschauern dominierte das ZDF den Abend. 5,53 Millionen Zuschauer verfolgten «Bares für Rares», das 19,0 Prozent Marktanteil holte. Mit 0,73 Millionen 14- bis 49-Jährigen sicherte man sich den dritten Primetime-Platz, der Marktanteil lag bei 8,6 Prozent. Das «heute-journal» verbuchte 4,54 Millionen Zuschauer, die Marktanteile beliefen sich auf 17,0 Prozent bei allen sowie 7,5 Prozent bei den jungen Leuten. Auch die Dokumentation «Skandinaviens versteckte Paradiese» war mit 2,32 Millionen Zuschauern gefragt. Mit dem dritten Platz in der Primetime verbuchte die Sendung des Mainzer Senders allerdings nur noch 10,6 Prozent bei allen und 4,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

«Sister Act 2 – In göttlicher Mission» katapultierte Sat.1 auf den fünften Platz. 2,27 Millionen Zuschauer wurden gemessen. Bei den Umworbenen sicherte sich der Sender mit 0,84 Millionen Zuschauern und 10,1 Prozent den ersten Primetime-Platz. Ab 22.30 Uhr wiederholte man «Sister Act – Eine himmlische Karriere» mit 0,94 Millionen Zusehern und 8,4 Prozent in der Zielgruppe. Bei ProSieben enttäuschte «X-Men: Zukunft ist Vergangenheit» mit lediglich 1,04 Millionen Zusehern und 8,7 Prozent. Der Sender Kabel Eins setzte auf «Karate Kid» und erntete 4,8 Prozent Marktanteil. Der dreistündige Film verbuchte 0,83 Millionen Zuschauer.

1,71 Millionen Menschen erlebten bei RTL «Die schönsten Weihnachtsmomente der Welt». Mit dieser vollmundigen Ankündigung packte der Sender 0,74 Millionen Umworbene und holte den zweitbesten Platz in der Hauptsendezeit, der Marktanteil fiel mit 8,8 Prozent schwach aus. «Stern TV», das auf 12,8 Prozent in der Zielgruppe kam, erzielte 1,66 Millionen Zuschauer. Die letzten zwei «Rampensau»-Folgen brachten jeweils 0,83 Millionen Zuschauer, bei den Werberelevanten fuhr VOX 5,2 und 5,6 Prozent Marktanteil ein. Eine Folge von «Law & Order: SVU» schnappte sich 2,9 Prozent bei den Umworbenen.

Nur 1,92 Millionen Zuschauer verfolgten den ARD-Film «Geschenkt», danach verbuchte Das Erste mit «Plusminus» und den «Tagesthemen» 1,81 und 2,27 Millionen Zuschauer. Die Marktanteile lagen bei 6,6, 6,8 und 9,9 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte der Sender 4,3 4,4 und 7,5 Prozent. Mit der «Sportschau», die den 16. Bundesliga-Spieltag zusammenfasste, verbesserte man sich auf 3,06 Millionen Zuschauer und 17,4 Prozent. Bei den jungen Menschen fuhr man elf Prozent Marktanteil ein.

RTLZWEI unterhielt seine Zuschauer mit den Spielfilmen «Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr» und «Dredd». Die Kombination brachte dem Grünwalder Sender 1,14 und 0,60 Millionen Fernsehzuschauer, in der Zielgruppe sprangen 6,9 und 6,5 Prozent Marktanteil heraus.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/114517
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelLange-Nachfolge: Koch wird «Explosiv»-Moderatorinnächster ArtikelBundesliga-Konferenz holt sich in der Zielgruppe Platz zwei
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung