Primetime-Check

Samstag, 30. Dezember 2017

von

Mit welchen Werten wurde «Wer weiß denn sowas? XXL» der Gewinner bei den 14- bis 49-Jährigen? Welche Quoten waren für die Spielfilme bei Sat.1, ProSieben, VOX und RTL II drin? Und wie war es um die US-Serien bei kabel eins bestellt?

«Wer weiß denn sowas? XXL» vom Ersten siegte am letzten Samstagabend des Jahres bei den 14- bis 49-Jährigen: 1,34 Millionen Jüngere sorgten für 14,0 Prozent Marktanteil. Auch insgesamt lief es prächtig für die Quizshow: 6,67 Millionen Zuschauer führten zu tollen 21,7 Prozent Marktanteil. «Ein starkes Team»  im ZDF wusste das noch zu überbieten, die Reichweite der ZDF-Krimireihe lag bei 7,13 Millionen. Das mündete bei allen Fernsehenden in 21,8 Prozent Marktanteil, 10,8 Prozent standen beim jüngeren Publikum zu Buche. RTL landete hinter den Öffentlich-Rechtlichen: «Die Ehrlich Brothers präsentieren: Showdown der weltbesten Magier» erreichte nur 10,4 Prozent bei den Umworbenen, 1,02 Millionen schauten zu. Insgesamt wurden für die Zaubertricks 2,39 Millionen sowie 7,4 Prozent ausgewiesen.

Bei ProSieben kam «(T)Raumschiff Surprise – Periode 1»  nicht über 9,7 Prozent Zielgruppen-Marktanteil hinaus, 0,96 Millionen aus dieser Gruppe waren mit von der Partie. 1,57 Millionen Gesamtzuschauer entsprachen einer Quote von 4,8 Prozent. «Harry Potter und die Kammer des Schreckens» hatte bei Sat.1 keinen besseren Stand: Bei 9,4 Prozent bewegte sich der Marktanteil hierfür, 0,90 Millionen Umworbene waren dabei. Aus 1,43 Millionen Zusehern insgesamt resultierten 4,7 Prozent Marktanteil. Bei VOX wohnten bloß 0,93 Millionen aller Fernsehenden der Komödie «Beim ersten Mal»  bei, 2,9 Prozent zog das bei den Älteren nach sich. 0,66 Millionen 14- bis 49-Jährige bedeuteten eine schwache Quote von 6,8 Prozent.

Die Ausstrahlung von «Aviator»  missglückte bei RTL II, gerade einmal 0,48 Millionen Zuschauer insgesamt und 0,29 Millionen Werberelevante wollten den Streifen sehen. Mit 1,6 respektive 3,0 Prozent wurde der Grünwälder Privatsender abgespeist. kabel eins riss durchgehend die Fünf-Prozent-Marke: «Hawaii Five-0»  musste sich mit 4,1 und 4,4 Prozent in der Zielgruppe arrangieren, «Scorpion»  und «Rosewood»  machten ihren Job mit 4,6 und 4,9 Prozent kaum besser. Immerhin stimmten die Gesamtreichweiten: Mit 1,13, 1,23, 1,02 und 0,83 Millionen Zuschauern ab drei Jahren lag kabel eins deutlich vor RTL II und VOX.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/98092
Finde ich...
super
schade
60 %
40 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Harry Potter» und «(T)Raumschiff Surprise» in etwa auf Augenhöhenächster ArtikelSuperRTL verspricht mehr «Super Toy Club»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
Der SKN St. Pölten präsentiert seinen dritten Neuzugang in dieser Transferperiode und sichert sich die Dienste von? https://t.co/INBoOdqwGS
Werbung
Werbung

Surftipps

Tim McGraw, Faith Hill und Ed Sheeran wegen Urheberrechtsverletzung verklagt
Wegen dem Lied "The Rest of Our Life" wurde gegen Tim McGraw, Faith Hill und Ed Sheeran Klage eingereicht. Die australischen Songschreiber Sean Car... » mehr

Werbung