Quotennews

Solides Comeback: «Genial daneben» kehrt einstellig zurück

von

Geniale Quoten? Nicht so ganz, denn zum Start in die neue Staffel verpasste Hugo Egon Balder die Zweistelligkeit. Die Quoten des Vorprogramms wusste man trotzdem deutlich zu übertreffen.

Der Fun-Freitag hat sich zu einer starken Sat.1-Marke entwickelt. Mit Hugo Egon Balders «Genial daneben» und «Paul Panzers Comedy Spieleabend» bringen wir zwei Comedy-Shows zurück, die unsere Zuschauer im Frühjahr begeistert haben.
Sat.1-Geschäftsführer Kaspar Pflüger
Nach jahrelanger Pause hatte Sat.1 im Frühjahr sechs neue Folgen von «Genial daneben»  produziert. Da der Kritikerliebling mit Hugo Egon Balder und Hella von Sinnen durchweg überdurchschnittliche Quoten einfuhr, war eine Fortsetzung schnell beschlossene Sache. Diesen Freitag nun kehrte die neue Staffel zurück, die diesmal zehn frische Folgen umfasst. Der Start darf aus Quotensicht als gelungen beurteilt werden: So schalteten die Sendung ab 21.15 Uhr durchschnittlich 1,77 Millionen Menschen ein, was Sat.1 annehmbare 6,3 Prozent beim Gesamtmarkt einbrachte.

Besser lief es in der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen, die zu 0,85 Millionen vertreten waren. Die Folge hier: Ein schöner Marktanteil von 9,7 Prozent. Der Senderschnitt von Sat.1, der zuletzt rund 8,5 Prozent betrug, wurde damit problemlos übertroffen. Und trotzdem bleibt festzuhalten, dass die erste Folge der Neuauflage im März dieses Jahres erheblich stärkere 2,58 Millionen Zuschauer bzw. 13,4 Prozent in der Zielgruppe unterhalten hatte. Im weiteren Verlauf der Staffel gingen der Show zwar einige Fans abhanden - trotzdem wurde mit den nun ermittelten 1,77 Millionen Zuschauern der bisherige Tiefstwert aus Staffel eins unterboten.

Lobenswert ist hingegen zu erwähnen, dass «Genial daneben»  die Quoten seines Vorprogramms deutlich steigern konnte. Ab 20.15 Uhr sahen den Staffelstart von «Paul Panzers Comedy Spieleabend» , der unter anderem mit Bülent Ceylan und Chris Tall daherkam, 1,24 Millionen Menschen. Während sich bei allen so klar unterdurchschnittliche 4,4 Prozent ergaben, reichte es unter den 14- bis 49-Jährigen immerhin zu 7,4 Prozent. Funfact: Damit kehrte die Sendung auf exakt dem mäßigen Niveau zurück, auf dem sie sich im Frühjahr 2017 auch verabschiedet hatte.

Nach «Genial daneben» vertraute Sat.1 dann übrigens auf «bullyparade – Die Story» , was noch 1,19 Millionen Zuschauer beim Sender hielt. Erfreulich: Bei den Jüngeren waren es solide 8,5 Prozent, die auf die Erfolgsgeschichte des Trios rund um Bully Herbig zurückblickten. «Knallerfrauen»  und «Sechserpack»  schlossen den Abend danach mit 0,93 Millionen bzw. 0,60 Millionen Zuschauern und guten 9,1 Prozent sowie miesen 5,5 Prozent der Umworbenen ab.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/95694
Finde ich...
super
schade
89 %
11 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTaugt der Sonntag als Showtag?nächster ArtikelUnspektakulärer Start: «Dance Dance Dance» mit Minusrekord
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Martha & Niki - Street Dance Weltmeisterinnen

Heute • 22:45 Uhr • Sky Arts HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Wolff Fuss
Showtime! La bestia negra-amarilla gegen den Titelverteidiger...herrlich! #BVBRMA @SkySportDE
Sky Media
Auswärtspremiere von #RBLeipzig und Topduell für den #BVB in der #SkyCL: #BJKRBL & #BVBRMA live & exklusiv ab 19 Uh? https://t.co/xNSO7gO7en
Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Bibi & Tina - Tohuwabohu total»

Zum Heimkinostart von Detlev Bucks «Bibi & Tina - Tohuwabohu total» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen. » mehr


Werbung

Surftipps

Meet and Greet mit Drake White zu gewinnen
Treffen mit Drake White beim Deutschland-Konzert in Hamburg zu gewinnen. Am 9. Oktober 2017 wird Drake White erstmals als Headliner in Deutschland ... » mehr

Werbung