US-Fernsehen

«The Originals» geht 2018 zu Ende

von

Der Ableger von «Vampire Diaries» wird nach fallenden Einschaltquoten beendet.

Zwischen März und Juni 2017 strahlte das amerikanische Network The CW die vierte Staffel von «The Originals»  aus. Mit nur jeweils einer Million Fernsehzuschauern war das Ergebnis schlecht, weshalb man bei den Verantwortlichen weitere Konsequenzen zieht. Die vierte Runde bekam schon nur noch 13 statt 22 Abenteuer und wurde ins Frühjahr verlegt.

«Vampire Diaries»-Mitschöpferin Julie Plec veröffentlichte nun bei Twitter ein Statement, dass die fünfte Runde auch das Ende der Serie ist. Sie bedankte sich auch bei The CW und Warner Bros., dass man die Chance bekommt, die Geschichte zu komplettieren. Allerdings ist nicht bekannt, wie viele Folgen die letzte Staffel erhält. Die Ausstrahlung ist im kommenden Frühjahr wahrscheinlich, allerdings nicht bestätigt.

«The Originals»  ist ein Ableger von «The Vampire Diaries» . Die Vampir-Serie wurde nach acht Staffeln im März 2017 eingestellt. Wie bei «The Originals» waren die Quoten schuld: Nur noch eine Million Zuschauer verfolgten die Abenteuer im linearen Fernsehen.

Kurz-URL: qmde.de/94599
Finde ich...
super
schade
8 %
92 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelUnd jetzt auf Deutsch: «Power» bei AXNnächster ArtikelHorror von Wes Anderson und Kellyanne Conway als «The Good Wife»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Midland im März 2020 live zurück in Deutschland
Das US-Country-Trio Midland gibt im März 2020 erneut Konzerte in Deutschland Nach ihrem Deutschland-Debüt am 6. März 2018 in Berlin komm Midland, p... » mehr

Werbung