Quotennews

«Frau Temme» steigert sich ein wenig, «Anstalt» stark wie lange nicht

von

Sowohl die ARD-Serie als auch das Kabarett-Flaggschiff des ZDFs erreichten jeweils knapp drei Millionen Zuschauer - doch nur Max Uthoff und Claus von Wagner konnten damit wirklich glücklich sein.

«Frau Temmes» dramatischer Quotenverlust

Nur vier Folgen brauchte es, um aus anfänglich 4,36 Millionen und guten 13,0 Prozent miserable 2,49 Millionen und 7,9 Prozent zu machen - und das bei kontinuierlichen Quotenverlusten. Auch beim jungen Publikum ging es konsequent abwärts, hier aber mit zunächst 0,85 Millionen und 7,8 Prozent und zuletzt 0,62 Millionen sowie 6,2 Prozent bei weitem nicht so deutlich.
Der Seriendienstag des Ersten Deutschen Fernsehens ist eigentlich ein Vorzeigeprodukt des Senders, doch «Frau Temme sucht das Glück»  präsentierte sich zuletzt arg glücklos - und wurde auch noch von Woche zu Woche unglücklicher (siehe Infobox). Zumindest Letzteres sollte sich im vierten Anlauf ein wenig ändern, wenngleich man mit 2,78 Millionen Zuschauern trotzdem noch bei einem einstelligen Wert in Höhe von 8,6 Prozent verblieb. Bei den 14- bis 49-Jährigen sah es mit 0,67 Millionen und immerhin 6,2 Prozent auch diesmal wieder ganz ordentlich aus, doch ordentlich ist angesichts des miesen Abschneidens beim Gesamtpublikums eigentlich zu wenig.

Wie es deutlich besser geht, demonstrierte auch in dieser Woche wieder die Kultserie «In aller Freundschaft» , die sich nach 21 Uhr ziemlich unbeeindruckt zeigte von den Schwächen des Vorprogramms und wahrlich starke 4,55 Millionen Fernsehende sowie 14,1 Prozent erzielte. Selbst beim jungen Publikum ging es hier klar bergauf, genauer gesagt auf 0,79 Millionen sowie 7,2 Prozent. Das Magazin «Report Mainz»  sackte allerdings ab 21:45 Uhr dann schon wieder auf ungleich schwächere 10,3 und 4,7 Prozent bei nur noch 2,98 Millionen ab.

Auf einen schönen Erfolg hatte das ZDF ab 22:15 Uhr zu verweisen, wo einmal mehr «Die Anstalt»  auf Zuschauerjagd ging mit 2,90 Millionen die dritthöchste Reichweite ihrer Geschichte verzeichnete - einzig die Auftaktfolge vor gut drei Jahren sowie die April-Folge im vergangenen Jahr kamen noch etwas besser an. Damit verbunden waren starke 13,2 Prozent Gesamt-Marktanteil, bei den Jüngeren wurden mindestens ebenso respektable 8,8 Prozent bei 0,67 Millionen generiert.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/91684
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSat.1-Filmfilm nicht mehr ganz so stark - trotz Duo aus «Edel & Starck»nächster Artikelkabel eins konfrontiert Messies mit Putzneurotikern
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung