Quotennews

«Echte Männer» endet zumindest mit Bestwerten

von

Die sechste und letzte Folge der VOX-Dokusoap ließ das miese Gesamtbild zumindest etwas freundlicher aussehen als zuletzt. Bei kabel eins steigerte sich «Traumhaus oder raus?» derweil nur leicht.

Mit hochwertig produzierten Shows feierte VOX in der jüngeren Vergangenheit diverse größere und kleinere Erfolge, die relativ simpel gestrickte Dokusoap «Echte Männer»  vermochte diesen positiven Lauf am Dienstagabend jedoch nicht fortzusetzen: Kein einziges Mal erreichte die Sendung in den vergangenen fünf Wochen den Senderschnitt, erst die finale Folge nahm mit 1,02 Millionen erstmals soeben die Millionenmarke - wenngleich damit noch immer deutlich zu schwache 3,5 Prozent Marktanteil einhergingen. In der werberelevanten Zielgruppe wurden 6,5 Prozent bei 0,58 Millionen erzielt, nachdem in den fünf vergangenen Wochen stets nur zwischen 4,9 und 5,9 Prozent verzeichnet worden waren. Damit war die letzte Folge dem Senderschnitt hier nur noch knapp unterlegen.

«Goodbye Deutschland!» ließ ab 21:15 Uhr allerdings einmal mehr die Muskeln spielen und steigerte mit einer dreistündigen Folge seine Reichweite erheblich auf 1,42 Millionen, was mit einer Verdopplung des Gesamt-Marktanteils auf nun richtig starke 7,0 Prozent einherging. Auch bei den Werberelevanten zeigte die Fieberkurve bei einer Zuschauerzahl von 0,68 Millionen erheblich nach oben, mit 9,5 Prozent war man hier sogar der Zweistelligkeit sehr nah.

Einen Ladenhüter hat sich derweil auch kabel eins zur Primetime mit der Dokusoap «Traumhaus oder raus?»  herangezüchtet: Nach unspektakulären 5,2 und 5,9 Prozent in den ersten beiden Wochen standen zuletzt nur noch miese 3,9 Prozent auf dem Papier, sodass die Verbesserung auf 4,6 Prozent bei 0,42 Millionen jungen Zuschauern noch immer nicht reichte, um zumindest den Senderschnitt wieder zu erreichen. Insgesamt wurden 0,74 Millionen und somit gewohnt schwache 2,6 Prozent gemessen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/87244
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Mertens»-Wiederholung läuft stärker als «Vorstadtweiber» zuletztnächster Artikel«Der Blaulicht Report» macht nichts aus seinem guten Wochenstart
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung