TV-News

Nach Terror in Brüssel: Serdar Somuncus n-tv-Talk wird vorgezogen

von

Der meinungsstarke Kabarettist Serdar Somuncu geht bei n-tv früher mit seiner Talkshow auf Sendung – und ändert aus gegebenem Anlass das Gesprächsthema.

Siehe auch ...

So! Muss! Das!
n-tv und Serdar Somuncu reagieren auf die Terroranschläge in Brüssel und ändern ihre Pläne für die Talkshow «So! Muncu!». Ursprünglich sollte die Sendung am Freitag ausgestrahlt werden und zeigen, wie sich Serdar Somuncu mit Marcus Pretzell auseinandersetzt, dem AfD-Landesvorsitzenden in Nordrhein-Westfalen. Dieser saß nach eigenen Angaben während des zunächst angedachten Aufzeichnungstermins allerdings aufgrund der tragischen Ereignisse in Belgien fest und konnte deswegen nicht ins Studio kommen.

Aus gegebenem Anlas handelt «So! Muncu!» nun vom Terror in Belgien. Um die Aktualität des Themas zu wahren, geht der Talk bereits am 23. März um 22.10 Uhr auf Sendung. Den vakanten Slot am Freitagabend um 22.15 Uhr übernimmt unterdessen die Doku «Job der Extreme – Die Helden Alaskas», in deren Anschluss n-tv jedoch die aktuelle Ausgabe von Serdar Somuncus Talk wiederholt.

Als Gäste steht unter anderem Ralf Schuler auf der Liste, der das "Bild"-Parlamentsbüro leitett. Zudem ist der Journalist Hajo Schumacher mit an Bord sowie Schauspielerin und Autorin Samira el Quassil, die 2009 Spitzenkandidatin für Die Partei war. Für Musik sorgt der Kölner Liedermacher und Satiriker Friedemann Weise.

Kurz-URL: qmde.de/84525
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRed Bull Global TV: Start schon wieder verschobennächster ArtikelShowtime lässt im Sommer wieder lachen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Die Country-Nominierten für die 63. jährlichen Grammy Awards (2021)
Die nominierten Country-Künstler für die Grammy-Awards 2021. Am 31. Januar 2021 werden in Los Angeles, Kalifornien, die Grammys zum 63-mal verliehe... » mehr

Werbung