TV-News

RTL verlängert «Blaulicht Report»-Doppel

von

Nach zuletzt teilweise über 18 Prozent Marktanteil in der zusätzlichen Stunde will RTL nicht allzu schnell wieder zu «Anwälten und Detektiven» zurückkehren.

Der Kölner Sender RTL schraubt kurzfristig an seinem Nachmittagsprogramm – und lässt die Scripted Reality «Anwälte und Detektive» länger ruhen als zunächst geplant. Eigentlich sollte sie kommende Woche zurückkehren. Doch auch dann bleibt es bei einem Doppelpack von «Der Blaulicht Report» . Diese Programmierung probiert RTL seit einigen Tagen; mit großem Erfolg.

Am Mittwoch etwa holte die 15-Uhr-Folge mehr als 18 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. 1,74 Millionen Leute schalteten ein und verweisen zugleich auch das Sat.1-Pendant «Auf Streife»  mit einstelligen Quoten in die Schranken.

Ob «Verdachtsfälle spezial» wie aktuell noch geplant nun am 18. Januar wieder die Fläche um 15 Uhr einnimmt, oder ob die Polizisten noch einmal in die Verlängerung gehen, ist wohl noch nicht sicher. Es wird wohl auch vom weiteren Erfolg der Ordnungshüter abhängen.

Kurz-URL: qmde.de/83038
Finde ich...
super
schade
70 %
30 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEin Lebenszeichen: Servus TV macht neue Show mit Lücknächster ArtikelQuotencheck: Die Vierschanzentournee

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung