Primetime-Check

Dienstag, 8. September 2015

von

Wie erfolgreich war «Die Kanzlei» im Ersten? Punktete Daniela Katzenberger bei RTL II?

Das Erste startete am Dienstag um 20.15 Uhr den Nachfolger von «Der Dicke» mit Dieter Pfaff. 4,75 Millionen Menschen verfolgten «Die Kanzlei», der Marktanteil lag bei guten 16,0 Prozent. Im Anschluss holte «In aller Freundschaft» 18,7 Prozent, es sahen 5,59 Millionen Menschen zu. Bei den jungen Zuschauern waren die Ausstrahlungen mit 6,0 und 8,6 Prozent erfolgreich. Das halbstündige Magazin «Fakt» informierte ab 21.45 Uhr noch 3,02 Millionen Zuseher, mit 11,4 Prozent ging es allerdings stark bergab. Bei den 14- bis 49-Jährigen befand man sich mit 5,0 Prozent im unterdurchschnittlichen Bereich.

«ZDFzeit: Rewe gegen EDEKA» interessierte 3,25 Millionen Fernsehzuschauer, mit 10,9 Prozent bei allen sowie 5,5 Prozent bei den jungen Leuten war die Sendung ein kleiner Erfolg. Um 21.00 Uhr erreichte «Frontal 21» nur 2,85 Millionen Zuschauer, der Marktanteil fiel auf neuneinhalb Prozent. Schließlich unterhielt das «heute-journal» 3,63 Millionen Zuschauer, es wurden 13,5 Prozent Marktanteil eingefahren. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen stieg von 6,1 auf 9,1 Prozent.

Der Start der zehnten «Bones»-Staffel brachte RTL 3,03 Millionen Zuschauer und tolle 14,8 Prozent in der Zielgruppe. Mit «CSI: Cyber» ließ das Interesse nach, denn nur noch 2,65 Millionen Menschen schalteten ein. Der Marktanteil sank auf 12,4 Prozent, «Person of Interest» verbuchte in der 22.15 Uhr-Stunde nur noch 10,2 Prozent. «Die Udo Hoenig Story» brachte Sat.1 kein großes Publikum: 2,75 Millionen Fernsehzuschauer sahen zu, mit 11,7 Prozent in der Zielgruppe war die Sendung leicht erfolgreicher als die sonst laufenden Dienstagabend-Filme. Die anschließende Dokumentation holte noch zehn Prozent, insgesamt sahen 1,92 Millionen Zuschauer zu.

ProSieben startete mit den «Simpsons» in die Primetime: 1,39 sowie 1,46 Millionen Fernsehzuschauer holte die gelbe Familie, bei den Werberelevanten Menschen waren 11,6 sowie 11,5 Prozent mit von der Partie. Die Dramen «The Flash» und «Gotham» sorgten nur für 1,09 respektive 0,63 Millionen Zuseher, der Zielgruppen-Marktanteil war mit 8,4 und 6,9 Prozent enttäuschend.

«Die Höhle der Löwen» brachte VOX 1,71 Millionen Fernsehzuschauer und starke 10,2 Prozent bei den jungen Leuten. Um 22.15 Uhr präsentierte sich «Goodbye Deutschland!» mit 9,3 Prozent ähnlich stark. Insgesamt schalteten 0,98 Millionen Menschen zu. Bei RTL II startete «Daniela Katzenberger - Mit Lucas im Babyglück» vor 1,63 Millionen Zusehern, im Anschluss blieben 1,48 Millionen bei «Die Reimanns» dran. In der Zielgruppe fuhr die Fernsehstation 8,7 und 11,1 Prozent Marktanteil ein.

kabel eins blieb mit «Toto & Harry - Die Kult-Cops im Ausland» auf der Strecke: 0,62 Millionen Menschen sahen zu, der Marktanteil war bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Menschen mit 3,8 Prozent schlecht. Im Anschluss holte das «K1 Magazin» noch 4,6 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/80652
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«CSI: Cyber» startet unspektakulär, in «Gotham» gehen die Lichter ausnächster Artikel«Die Kanzlei»: Starker Start am starken Serienabend

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Awards 2019 - Die Gewinner
Die Gewinner der Country Music Association CMA Awards 2019. Am gestrigen Mittwoch, den 13. November 2019, war die Bridgestone Arena in Nashville, T... » mehr

Werbung