Quotencheck

«Hart of Dixie»

von

Auch die zweite Staffel der Dramedy aus den USA stieß auf reges Interesse, kam gegen Ende allerdings etwas ins Straucheln.

Die Fernsehserie um Dr. Zoe Hart, die ihren Arbeitsplatz in einem New Yorker Krankenhaus für eine Stelle in einer Provinz-Praxis aufgibt, um ihr gewünschtes Stipendium zu bekommen, stieß bereits mit ihrer ersten Staffel auf großes Interesse beim Frauensender sixx. Im Schnitt ergatterte die 22 Folgen umfassende erste Runde einen Zielgruppenmarktanteil von 2,0 Prozent, womit sich die US-Serie deutlich über dem Senderschnitt positionierte. So ließ sixx die Fans des Formats nicht lange warten und zeigte die zweite Staffel direkt im Anschluss - ebenfalls montags auf dem Sendeplatz um 21:10 Uhr.

Den Auftakt verfolgten am 9. September vergangenen Jahres 0,26 Millionen Zuschauer. 0,22 Millionen waren im werberelevanten Alter, was einem guten Marktanteil von 1,8 Prozent entsprach. Damit machte auch die zweite Staffel augenscheinlich dort weiter, wo die erste Runde aufgehört hatte. Die zweite Ausgabe eine Woche später legte sogar noch etwas zu und kam auf 0,31 Millionen Zuschauer. Bei den 14- bis 49-Jährigen ergatterte man tolle 2,1 Prozent. Der Wert konnte in Woche drei zwar nicht gehalten werden, aber mit 1,5 Prozent und insgesamt 0,23 Millionen Zusehern sah es immer noch sehr ordentlich aus.

Die vierte Folge kam Ende September dann dem Senderschnitt gefährlich nah. Die Serie musste nämlich noch einmal abgeben und generierte nur noch 0,18 Millionen Fans sowie 1,2 Prozent in der Zielgruppe. Die erste Oktober-Episode machte diesen kleinen Schwächeanfall aber wieder vergessen und ließ den Marktanteil auf gute 1,7 Prozent ansteigen. Auch die nächsten Folgen pendelten sich stets im Bereich zwischen 1,3 und 1,7 Prozent ein, womit man sein Soll erfüllte.

Am 18. November schenkte sixx den Fans von «Hart of Dixie» einen ganz besonderen Abend. Der Sender zeigte nämlich vier neue Folgen am Stück und das wurde von den Fans mit besonders guten Quoten gedankt. Die erste Ausgabe des Abends kam auf 0,26 Millionen Zuschauer sowie 1,8 Prozent in der Zielgruppe. Die zweite Episode steigerte sich auf 0,33 Millionen Zuseher sowie sehr gute 2,3 Prozent. Die dritte Folge legte dann nach 22:00 Uhr noch eine Schippe oben drauf und durfte sich über einen hervorragenden Zielgruppenmarktanteil von 3,0 Prozent freuen. Die vierte und letzte Ausgabe des Abends schoss dann auf großartige 4,1 Prozent. Eine Woche später kehrte dann wieder Normalität ein und «Hart of Dixie» lockte auf seinem gewohnten Sendeplatz um 21:10 Uhr 0,24 Millionen Menschen vor den Fernseher. 1,6 Prozent waren im werberelevanten Alter.

Im Dezember machte sich dann so langsam eine Kehrtwende bemerkbar. Die erste Dezember-Ausgabe lief noch recht ordentlich und begeisterte 1,3 Prozent der 14- bis 49-Jährigen. Doch am 09. Dezember fiel die Serie dann erstmals unter den Senderschnitt und generierte lediglich einen Marktanteil von 0,9 Prozent bei insgesamt 0,15 Millionen Zuschauer. Eine Woche später rettete man sich zwar wieder über die Ein-Prozentmarke, doch mit 1,2 Prozent lief es noch immer vergleichweise schwach. Einen Tag vor Heiligabend musste man dann sogar einen neuen Negativrekord hinnehmen. Nur noch 0,11 Millionen Menschen sahen zu. In der Zielgruppe kam man auf 0,8 Prozent - wahrlich kein so schönes Weihnachtsgeschenk für sixx.

Auch am Montag kurz vorm Jahreswechsel waren die meisten Fans von «Hart of Dixie» wohl mit anderen Sachen beschäftigt. 0,12 Millionen Menschen verfolgten die neuste Ausgabe. Mit 0,7 Prozent ging es bei den 14- bis 49-Jährigen sogar noch ein Stück weiter bergab. Auch das neue Jahr bescherte keinen nennenswerten Aufschwung. Die erste Episode in 2014 begeisterte nur 0,15 Millionen Menschen. 0,8 Prozent waren im werberelevanten Alter. Das Staffelfinale am 13. Januar blieb ebenfalls blass und bewegte 0,14 Millionen Zuschauer zum Einschalten. In der Zielgruppe standen erneut magere 0,8 Prozent zu Buche.

Die etwas schwächeren Episoden gegen Ende der Season ziehen auch den Staffelschnitt etwas nach unten. 0,22 Millionen Zuschauer verfolgten im Durchschnitt die 22 Folgen der zweiten Staffel. Runde eins kam noch auf 0,29 Millionen Fans. In der Zielgruppe kommt die aktuelle Staffel in der Endabrechnung auf 0,19 Millionen Zuschauer sowie 1,6 Prozent. Damit liegt «Hart of Dixie» zwar noch immer deutlich über dem Senderschnitt, doch im Vergleich zur ersten Runde verlor man 0,4 Prozentpunkte. Wann sixx die derzeit in den USA laufende dritte Staffel nachschiebt, ist derzeit noch nicht bekannt. Angesichts der aber immer noch guten Werte dürfen Fans wohl auch weiterhin auf eine Ausstrahlung beim Frauensender hoffen.

Kurz-URL: qmde.de/68477
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelARD: Mehr Zeit für’s Sommerkinonächster ArtikelTrotz Golden Globe kein Aufschwung

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

The Deuce, The Principle is All

Heute • 20:15 Uhr • Sky Atlantic HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Der Titelverteidiger dreht ein Wahnsinns-Spiel 23 Sekunden vor Schluss! https://t.co/xXuJV3u3m0
Sky Sport Austria
Marseille (@OM_Officiel) mit einem Erfolgserlebnis vor dem @EuropaLeague-Spiel gegen @RedBullSalzburg! #ssnhd https://t.co/zv3V3Gs4de
Werbung
Werbung

Surftipps

Meet and Greet mit Drake White zu gewinnen
Treffen mit Drake White beim Deutschland-Konzert in Hamburg zu gewinnen. Am 9. Oktober 2017 wird Drake White erstmals als Headliner in Deutschland ... » mehr

Werbung