US-Quoten

«America’s Got Talent» wieder zweistellig

von

Nachdem man in der vergangenen Woche sowie auch an diesem Dienstag unter der Zehn-Millionenmarke blieb, konnte die NBC-Castingshow diese Hürde nun wieder überspringen.

Quotenübersicht

  1. NBC: 6,79 Millionen (5% 18-49)
  2. CBS: 5,62 Millionen (4% 18-49)
  3. FOX: 4,11 Millionen (5% 18-49)
  4. ABC: 3,17 Millionen (3% 18-49)
  5. CW: 1,10 Millionen (1% 18-49)
Nielsen Media Research
Insgesamt 10,03 Millionen Zuschauer sahen eine weitere Ausgabe der Castingshow «America's Got Talent». Bereits im Vorfeld lief eine Wiederholung des Formats mit 6,34 Millionen Zuschauern recht ordentlich. Die Wiederaufführung sahen fünf Prozent der 18- bis 49-Jährigen, ehe die neue Ausgabe auf gute sieben Prozent kam. Das sind Werte, die das nachfolgende Format «Camp» nach wie vor nicht halten kann. Eine neue Ausgabe rutschte ab 22:00 Uhr auf 4,00 Millionen Zuschauer und ausbaufähige vier Prozent in der werberelevanten Zielgruppe. Im Vergleich zur Vorwoche blieben die Werte aber immerhin stabil.

Bei CBS weiß weiterhin «Big Brother» zu überzeugen. Am Mittwoch sicherte man sich gute sieben Prozent in der Zielgruppe. Insgesamt interessierten sich 6,10 Millionen Menschen für eine weitere Ausgabe. Im Anschluss präsentierte man den Zuschauern alte Krimikost, bestehend aus Wiederholungen von «Criminal Minds» und «CSI». Die Profiler aus «Criminal Minds» kamen auf 4,80 Millionen Zuseher sowie drei Prozent in der Zielgruppe, ehe «CSI» bei 5,98 Millionen Zuschauern und ebenfalls drei Prozent landete.

FOX schickte mal wieder Starkoch Gordon Ramsay auf Zuschauerfang. Eine Wiederholung von «MasterChef» lief mit 2,78 Millionen Zuschauern und vier Prozent in der Zielgruppe zunächst noch recht dürftig. Eine neue Folge im Anschluss konnte die Werte aber ausbauen und generierte 5,45 Millionen Menschen sowie gute sechs Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen.

Wiederholungen der Sitcom «Last Man Standing» mit Tim Allen ersetzten am Mittwoch bei ABC die Reruns von «Suburgatory». Und das mit Erfolg! Während «Suburgatory» in der vergangene Woche auf 2,87 Millionen Zuschauer kam, holte Tim Allen immerhin 3,32 Millionen Zuseher vor den Fernseher. Zur Zielgruppe gehörten drei Prozent. Im Vorfeld lief «The Middle» mit 3,71 Millionen Zuschauern auf gewohntem Wiederholungsniveau und bescherte ABC ebenfalls drei Prozent in der Zielgruppe. Um 21:00 Uhr kam «Modern Family» auf 2,89 Millionen Zuseher, ehe «The Neighbors» 2,31 Millionen Menschen begeisterte (2%). Eine neue Ausgabe von «The Lookout» schaffte es am späten Abend auf 3,41 Millionen Zuschauer und drei Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen.

Der kleine Sender CW bekam mit seinen Wiederholungen von «Arrow» und «Supernatural» das kleinste Stück vom Quotenkuchen ab. «Arrow» ergatterte 1,29 Millionen Zuschauer, ehe «Supernatural» auf 0,93 Millionen Zuseher kam. Zur Zielgruppe gehörte jeweils ein Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/65422
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBundesliga-Streit: Sky sendet Zusammenfassungennächster ArtikelSat.1 testet neue Doku-Soap am Vormittag

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung