Primetime-Check

Donnerstag, 18. Februar 2021

von

Wie schlug sich RTL mit seinen Sitcoms? Punktete Sat.1 mit seinem Notprogramm?

6,48 Millionen Zuschauer erreichte «Der Zürich-Krimi: Borchert und die Zeit zu sterben» im Ersten. Der Marktanteil lag bei 19,0 Prozent bei allen sowie bei 7,0 Prozent beim jungen Publikum. Im Anschluss erzielten «Monitor» und «Tagesthemen» 2,79 sowie 2,35 Millionen, die Marktanteile beliefen sich auf 9,5 respektive 10,1 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen fuhr Das Erste 4,4 und 8,3 Prozent Marktanteil ein.

«Der Bergdoktor» brachte dem ZDF sogar 7,26 Millionen Zuschauer und 21,3 Prozent. Im Anschluss informierten sich 6,08 Millionen Zuschauer beim «heute-journal», der Marktanteil belief sich auf 20,5 Prozent. Beim jungen Publikum wurden zunächst 12,5, dann 10,7 Prozent erzielt. ProSieben füllte seine Primetime mit «Germany’s Next Topmodel», die Show verbuchte 2,33 Millionen Zuschauer. Mit 1,58 Millionen jungen Zusehern erzielte man 17,7 Prozent.

RTL startete mit einem «RTL Aktuell»-Spezial in den Abend. 2,63 Millionen Zuschauer waren dabei, 1,26 Millionen gehörten zu den Umworbenen. Um 20.30 Uhr startete der Comedy-Abend mit «Der Lehrer», der nur noch auf 1,66 Millionen Zuseher kam. 0,92 Millionen 14- bis 49-Jährige führten zu 9,8 Prozent, zuvor kam das News-Special auf 13,5 Prozent. Neue Folgen von «Magda macht das schon!» und «Schwester, Schwester» führten zu 1,45 und 1,31 Millionen, bei den jungen Leuten erzielte der Sender 9,0 sowie 8,8 Prozent.

Eine neue «Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt»-Folge sorgte bei RTLZWEI für 0,98 Millionen Zuschauer, in der Zielgruppe wurden 6,0 Prozent gemessen. «Achtung Abzocke» generierte 0,93 Millionen Zuschauer, bei den jungen Leuten fuhr Kabel Eins 5,2 Prozent Marktanteil ein. Der «FBI»-Ersatz «Justice League» sorgte bei Sat.1 für 7,4 Prozent, insgesamt sahen 1,26 Millionen Menschen zu. «White House Down» brachte VOX 6,6 Prozent bei den jungen Menschen, insgesamt wurden 1,53 Millionen Zuschauer ermittelt.


© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/124964
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHoffenheim-Unentschieden bringt Nitro 3,9 Prozentnächster Artikel«The Dropout»: Kate McKinnon steigt aus
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Reba McEntire dreht zwei neue Lifetime-Filme
Reba McEntire darf sich über ein Comeback bei Lifetime. Bestätigt sind bisher zwei Filme mit Reba McEntire, wobei einer davon wohl bereits im Herbs... » mehr

Werbung