Wochenquotencheck

«Die Küchenschlacht» läuft weiter auf stabilem Niveau

von

Bis auf einen quotenschwachen Tag schlug sich die Profi-Woche bei der bekannten Kochshow recht gut.

In über zwölf Jahren traten im ZDF in der Kochshow «Die Küchenschlacht» schon zahlreiche Kandidaten gegeneinander an. Die 45-minütige Sendung wird montags bis freitags ab 14.15 Uhr ausgestrahlt. Diesmal führte Alfons Schuhbeck durch die Woche und lud Profiköche ein. Meta Hiltebrand, Ralf Zacherl und Sarah Henke stellten ihr Können unter Beweise. Juror der Woche war Ali Güngörmüş.

Der Auftakt in die Woche erfolgte vor 1,41 Millionen Zuschauern, die sich für den Kochwettbewerb interessierten. Somit erreichte der Sender hier einen recht durchschnittlichen Marktanteil von 13,8 Prozent. Bei den Jüngeren waren zu Beginn der Woche 0,19 Millionen Fernsehende dabei. Hier wurde eine starke Sehbeteiligung von 8,8 Prozent ermittelt. Am Dienstag steigerte der Sender seine Reichweite auf 1,58 Millionen Menschen. Auch die Quote erhöhte sich hierdurch auf einen starken Wert von 15,1 Prozent. Der Aufwärtstrend war auch bei den 14- bis 49-Jähigen zu erkennen. Es schalteten 0,22 Millionen Interessenten ein, die sich ein ausgezeichnetes Ergebnis von 9,9 Prozent abholten.

Dem ZDF gelang es auch am Mittwoch die Zuschauerzahl konstant bei 1,58 Millionen zu halten. Der Marktanteil hingegen sank leicht, lag aber weiterhin bei guten 14,8 Prozent. Die 0,19 Millionen Jüngeren verloren über zwei Prozentpunkte, ergatterten aber dennoch eine hohe Sehbeteiligung von 7,8 Prozent. Der Donnerstag stellte schließlich mit 1,43 Millionen Fernsehenden den Tiefpunkt der Woche dar. Die Quote fiel unter den Senderschnitt auf solide 12,7 Prozent. Ein niedrigerer Wert wurde zuletzt im April erzielt. Dagegen schnitten die 0,15 Millionen 14- bis 49-Jährigen mit guten 6,5 Prozent Marktanteil noch deutlich besser ab.

Am Freitag war mit 1,65 Millionen Menschen das größte Publikum der Woche vertreten. Auch der Marktanteil kletterte wieder auf deutlich bessere 13,8 Prozent. Die Jüngeren gewannen sogar 0,10 Millionen Interessenten hinzu und landeten somit bei einer Zuschauerzahl von 0,25 Millionen. Hier hob der Sender die Quote auf starke 8,7 Prozent.

Unterm Strich lieferte die Kochshow vor allem bei den jüngeren Zuschauern ein starkes Ergebnis ab. Auf dem Gesamtmarkt stellte vor allem der Donnerstag einen schwachen Wert dar. Auch insgesamt waren in den vergangenen Wochen höhere Quoten bis zu 18,8 Prozent Marktanteil möglich gewesen.

Kurz-URL: qmde.de/123687
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHerbstblond als Podcastnächster ArtikelABC versucht sich an «All My Children» in der Primetime
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Leslie Jordan beim Hunker Down Radio
Schauspieler Leslie Jordan moderiert Hunker Down Radio. Via Apple Music Country können sich Hörer des Hunker Down Radio ab dem 28. Februar 2021 übe... » mehr

Werbung