TV-News

«Marokko: Liebe in Zeiten des Krieges»: Sat.1 Emotions zeigt die spanische Serie im November

von

Die Mini-Serie stellt eine Gruppe von Krankenschwestern im Marokko der 1920er Jahre in den Mittelpunkt.

Die spanische Serie «Marokko: Liebe in Zeiten des Krieges» feiert ihr deutsches Fernsehdebüt. Ab dem 4. November beginnt der Spartensender Sat.1 Emotions mit der Ausstrahlung der Mini-Serie. Zu sehen sind die Folgen immer wöchentlich um 20.15 Uhr.

Das Historiendrama spielt in den 1920er Jahren. Inmitten des Rifkrieges zwischen Spanien und den Rifkabylen wird eine Gruppe von Krankenschwestern des Roten Kreuzes in die spanische Stadt Melilla in Nordafrika geschickt. Hier sollen sie ein Krankenhaus errichten und sich anschließend um verletzte spanische Soldaten kümmern. Der Konflikt vor Ort macht jedoch auch vor dem Krankenhaus nicht halt und so befinden sich die Krankenschwestern schon bald inmitten der Kriegswirren.

Verantwortlich für Marokko: Liebe in Zeiten des Krieges war Autor und Produzent Ramón Campos. Die Hauptrollen spielen Amaia Salamanca, Álex García, Verónica Sánchez, Álex Gadea, Vicente Romero, Alicia Rubio und Anna Moliner.

Die spanische Produktion lief in ihrer Heimat bereits im Jahr 2017. Ein Jahr später feierte sie auch bei Netflix ihre Premiere. Hierzulande ist sie allerdings nicht im Angebot des Streaming-Dienstes enthalten. Insgesamt kommt Marokko: Liebe in Zeiten des Krieges auf 13 Episoden. Eine 2. Staffel der Serie ist nicht geplant.

Kurz-URL: qmde.de/122378
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Pocher - gefährlich ehrlich»: RTL setzt die Late-Night-Show nahtlos fortnächster Artikel«Tom Swift»: Spin-off zu GNancy Drew» in Arbeit
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Jon Pardi und Summer Duncan heiraten
Auch wenn es 2020 wohl keinen richtigen Zeitpunkt zum Heiraten gibt, gaben sich Jon Pardi und Summer Duncan am 21. November das Ja-Wort. Die Hochze... » mehr

Werbung