US-Fernsehen

«Star Trek»-Franchise erstmals mit Trans-Schauspieler besetzt

von

Eigentlich sollte die Nachricht keine Neuigkeit mehr sein, allerdings ist die Besetzung selbst im Jahr 2020 noch ungewöhnlich.

Der Streamingdienst CBS All Access kündigte am Mittwoch an, dass in der dritten Staffel der «Star Trek»-Serie «Discovery» erstmals nicht-binäre und transgende Charaktere auftreten. Ian Alexander («The OA») wird Gray spielen, einen Transmann, der sein Leben als Trill verbracht hat und plant, Gastgeber für eine außerirdische Spezies zu sein, die während ihres Lebens in verschiedenen Wirten lebt.

Blu del Barrio schlüft in die Rolle von Adira, eine nicht-binäre Figur, die sich mit Lt. Commander Paul Staments (Anthony Rapp) und Dr. Hugh Culber (Wilson Cruz), dem ersten gleichgeschlechtlichen Paar in der «Star Trek»-Geschichte, anfreundet.

„«Star Trek» hat es sich immer zur Aufgabe gemacht, unterrepräsentierten Gemeinschaften Sichtbarkeit zu verschaffen, weil es daran glaubt, den Menschen zu zeigen, dass eine Zukunft ohne Spaltung auf der Grundlage von Rasse, Geschlecht, Geschlechtsidentität oder sexueller Orientierung ganz in unserer Macht liegt“, sagte Co-Showrunnerin und ausführende Produzentin Michelle Paradise.

Mehr zum Thema... Discovery Star Trek The OA
Kurz-URL: qmde.de/121103
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelParamount sägt «68 Whiskey» abnächster ArtikelPrinz Harry und Meghan Markle unterschreiben bei Netflix
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung