Einspielergebnisse

Kino-Umsatz: Warum es wieder bergauf geht

von   |  21 Kommentare

Jubel in den Kinosälen? Welcher Film zuletzt für einen Hoffnungsschimmer sorgte.

Man muss es ja ehrlich sagen: 2020 ist ein mehr als bescheidenes Jahr für die deutschen Kinobetreiber. Zuerst sorgte der Lockdown für null Umsatz, danach waren es die Verleiher, die ihre großen Hits lieber auf die lange Bank schoben. Am zurückliegenden Wochenende gab es dann den ersten wirklichen Hoffnungsschimmer und der hatte mit dem Streifen «I still believe» (wie passend!) zu tun. Der Film spielte 285.000 Euro in Deutschland ein, das beste Ergebnis seit der Wiedereröffnung der Kinos. Rund 35.000 Tickets wurden umgesetzt, das war Platz zwei seit dem Lockdown. Am Startwochenende war einst nur «Meine Freundin Conni» (37.000) stärker.

In den USA ist die Lage der Kinos weiterhin richtig mau. Immerhin liefen nun sieben unterschiedliche Streifen und der bestplatzierte Film spielte rund 900.000 US-Dollar ein. Es war der «SpongeBob»-Film, der ganz frisch startete. Er hatte mit rund 300 Sälen am Wochenende auch die größte Verbreitung.

Auf Rang zwei landete in Nordamerika «The Tax Collector» mit etwas mehr als 200.000 US-Dollar Einspielergebnis, gefolgt von «The Rental», auf ungefähr 78.000 US-Dollar am vergangenen Wochenende einspielte. Neu in der Liste ist auch der frische Film «Sputnik» auf Rang sieben – er spülte 12.000 US-Dollar in die Kassen.

Kurz-URL: qmde.de/120695
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAltersheim-Comedy: SWR kündigt «Der letzte Wille» annächster ArtikelEntschieden: Das Erste bleibt «Rabiat»
Es gibt 21 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
17.08.2020 15:20 Uhr 1
Ich war in meinem stamm Kino am Sonnabend zu "The Witch next Door", nur, dass der Saal zur Primetime um 20.00 leider fast leer war! :relieved:





Der gute @sid hatte sich ja mal vor einiger Zeit, ich glaube, das war im letzten Sommer stark geärgert, warum denn die Deutschen es nicht nutzen wollten, dass man im Kino zur Hitze draußen sitzen könnte und mit einer wunderbaren gekühlten Luft sich seinen Film angucken könnte....
dirkberlin
17.08.2020 19:47 Uhr 2
ich habe auch noch nen kinogutschein, aber zieht mich wirklich 0 hin. alles was ich sehen wollte ist ewig verschoben. Und eigentlich war auch Bond bei, den ich mit meinem Vater schauen wollte, aber selbst wenn der im November rauskommt, will ich den da glaube ich nicht hinschleppen. Schon Risikogruppe. Gutschein wird aber auf jeden Fall nicht in absehbarer Zeit ablaufen, da wurde Kulanz zugesichert, aber zurücknehmen die den auch nicht. Aber weiterverschenken darf ich gerne. ;-)
Sentinel2003
17.08.2020 23:47 Uhr 3
Geduld, Geduld, irgendwann werden auch wieder große Blockbuster kommen!! Bis dahin werde ich jedenfalls weiterhin, so gut wie möglich, mein Stamm Kino besuchen....:-)
STAC
18.08.2020 10:05 Uhr 4
So gern ich ins Kino gehe - aktuell und auch in absehbarer Zeit werde ich es nicht tun. Mit einer unbekannt großen Gruppe Menschen zwei Stunden in einem geschlossenen Raum zu sitzen, ist mir einfach zu brenzlig.
Vittel
18.08.2020 11:36 Uhr 5


Zumal man sich ja amüsieren will und nicht bei jedem Huster oder Nieser an Corona denken möchte. Für mich als Gelegenheitskinogänger mit 2-3 Kinobesuchen pro Jahr macht das gar keinen Sinn, so lange Corona nicht vorbei ist.
Sentinel2003
18.08.2020 12:56 Uhr 6
Verstehe ich jetzt nicht ganz, Eure Meinungen!! Ich war, wie gesagt in einem halb leerren Saal, hatte meine Maske mal drauf mal wieder runter, hatte aber NIE Angst davor, mich anzu stecken!!





Außerdem isses auch im Kino die Pflicht der Kino's, das du als Besucher dem Kino deine Daten gib'st, womit ich auch null Probleme habe.





Ich meine, ihr geht doch auch Einkaufen, oder etwa nicht??? Da stehen auch wild fremde Menschen hinter Euch an der Kasse!! Und, da soll es anders sein, als im Kino???
AlphaOrange
18.08.2020 13:54 Uhr 7

Na die Daten helfen ja nicht gegen Ansteckung. Die sorgen nur dafür, dass du mit weggesperrt wirst, wenns jemand anderen erwischt hat (soll kein Argument dagegen sein, bitte füllt diese Listen aus!)



Ich war zuletzt meistens zum Fantasy Filmfest im Kino. Ausverkaufte Säle, Getümmel in der winzligen Lobby, das geht gerade echt nicht. Die haben ihr Kontingent glaube ich eh fast komplett auf Dauerkartenbesitzer reduziert, da bin ich raus.
CaptainCharisma
18.08.2020 14:02 Uhr 8


Weil manche Situation, wie Einkaufen gehen, unvermeidbar sind und man zwangsläufig Risiken in Kauf nehmen muss. Beim Kinobesuch setzt man sich freiwillig und unnötig Risiken aus und erhöht aus freien Stücken die Wahrscheinlichkeit, sich anzustecken.
Vittel
18.08.2020 14:14 Uhr 9


Wie schon geschrieben, einkaufen ist halt nicht komplett vermeidbar und auch da versuche ich zu optimieren.



Aber ich bin ja auch schon vorher nur selten ins Kino und seit ich meinen neuen 65" OLED zu Hause hängen habe, fehlt mir Kino noch ein Stückchen weniger.

Aber das darf jeder halten, wie er will, da gibt es keine absolute Wahrheit oder Richtigkeit.
TorianKel77
18.08.2020 15:40 Uhr 10

Echt? Also ich niese und hust-räuspere mich regelmäßig mal und würde mich eher drüber amüsieren wenn dadurch Leute ausflippen oder schief gucken. Eigentlich bin ich mehr der Hypochonder-Typ und krieg auch ab und an Corona-Panik, aber ich versuch dadurch eigentlich nicht mein Leben bestimmen zu lassen. Nicht böse gemeint, das sind wahrscheinlich einfach verschiedene Ansätze zu dem Thema, ich saß ja auch vor paar Tagen im Urlaubsflieger und durfte das Nasenstäbchen genießen😅 freu mich auch richtig wieder auf Kino trotz allem

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung