Kino-News

Tom Cruise will Film im Weltall drehen

von   |  3 Kommentare

Ein Schauspielstar greift nach den Sternen: Tom Cruise möchte für ein Weltallabenteuer in All reisen.

Tom Cruises Streben nach immer höheren und atemberaubenderen Aktionen erreicht ein völlig neues Level: Der Schauspieler, der für «Mission: Impossible 2» an den Canyons des Dead Horse Point State Parks in Utah entlang kraxelte, für «Mission: Impossible – Phantom-Protokoll» den Wolkenkratzer Burj Khalifa erklomm, in «Mission: Impossible – Rogue Nation» zu sehen ist, wie er an einem startenden Flugzeug hängt, und für «Mission: Impossible – Fallout» mehrmals einen Halo-Jump wagte, möchte ins Weltall reisen. Wie 'Deadline Hollywood' berichtet, arbeitet Cruise dafür mit Elon Musks Space-X-Programm sowie der NASA zusammen.

Das noch unbetitelte Filmprojekt wäre der erste fiktionale Spielfilm, der im Weltall gedreht wird. Laut 'Deadline Hollywood' handelt es sich dabei nicht um einen weiteren «Mission: Impossible»-Film, sondern um ein Originalprojekt, das dem Genre "Action-Abenteuer" zugeordnet wird. Einen Haken hat die Sache, die sich momentan im frühen Planungsstadium befindet, jedoch noch: Bislang hat sich kein Studio gefunden, das sich an diese waghalsige Unternehmung herantraut.

Voraussichtlich noch dieses Jahr werden wir erst einmal Tom Cruise am Steuer eines Düsenjets sehen, und zwar in der Jerry-Bruckheimer-Produktion «Top Gun: Maverick». Der ursprünglich für einen Kinostart diesen Sommer angekündigte, neue Film des «Tron: Legacy»-Regisseurs Joseph Kosinski visiert aktuell einen Kinostart im Dezember an. Zum Cast gehören unter anderem Miles Teller, Jennifer Connelly, Jon Hamm, Glen Powell, Lewis Pullman, Ed Harris und Val Kilmer. Die deutschen Erfolgskomponisten Harold Faltermeyer und Hans Zimmer steuern die Musik bei.


Kurz-URL: qmde.de/118076
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Frau Jordan stellt gleich»nächster ArtikelDreh unter Corona-Bedingungen: So stellt sich «Sturm der Liebe» auf eine völlig neue Situation ein
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Sentinel2003
05.05.2020 16:46 Uhr 1
Wahnsinn, das ist typisch Tom, mal sehen, was da raus kommt!! :-)
Wolfsgesicht
05.05.2020 17:09 Uhr 2
Ich muss zugeben ich war erst durch den Titel getriggert, weil ich mir dachte da hat sich mal wieder ein Fehler eingeschlichen und es war eigentlich gemeint dass der Film im All spielt.

Aber Pustekuchen! :) Soll ja wirklich IM All gedreht werden.



Find ich allerdings unnötig. Extra Müll hochschießen und produzieren für etwas was man viel besser im Studio hinbekommt.
Sentinel2003
05.05.2020 17:40 Uhr 3
Tom hat doch mal gesagt, er will möglichst alles "echt" machen!! Also, wenn er vorhat, einen Film zu drehen, der im "echten" All spielt, dann macht er das auch!! Ich finde das echt super!!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Als Garth Brooks einen neuen Rekord mit Double Live aufstellte
"Double Live" von Garth Brooks ist das erfolgreichste Live-Album in der Musikgeschichte der Vereinigten Staaten. Garth Brooks, der Country-Supersta... » mehr

Werbung