Quotennews

«Germany’s Next Topmodel» toppt Auftaktmarktanteil

von

In Woche vier waren Heidis Mädchen bei den klassisch Umworbenen gefragter als zur Premiere. «GNTM» ergattert den stärksten Marktanteil der aktuellen Staffel.

Actionwoche im costa-ricanischen Paradies. Bei den angehenden Topmodels geht es in dieser Staffel direkt zu Beginn Schlag auf Schlag. Erst Nackt-Shooting, jetzt Actiondrehs und kommende Woche das gefürchtete Umstyling - Heidis Mädchen werden in der 15. Staffel ordentlich auf Trapp gehalten und die TV-Zuschauer ziehen mal wieder voll mit. So schalteten am Donnerstag für ProSieben sehr erfreulich 1,38 Millionen klassisch Umworbene ein, die der roten Sieben die höchste Zielgruppen-Sehbeteiligung des Abends bescherten. Denn die Unterföhringer ergatterten bärenstarke 17,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, so hoch lag die Sehbeteiligung 2020 bisher noch nie. Zum Auftakt Ende Januar sicherte sich die Show “nur” 16,8 Prozent, mit der kleinen Einschränkung, dass die Premiere zirka eine halbe Stunde länger lief als die aktuelle Episode.

Insgesamt schalteten für die neue Folge 1,97 Millionen Zuschauer ein. Beim Gesamtpublikum lag man damit knapp unter dem Ergebnis der Premiere, als bisher zum ersten und einzigen Mal die Zwei-Millionen-Zuschauer-Marke durchbrochen wurde. Trotzdem durfte ProSieben natürlich über ausgezeichnete 6,9 Prozent Gesamtmarktanteil jubeln. «Germany’s Next Topmodel» präsentiert sich auch 2020 wieder bärenstark.

Im Anschluss sicherte sich ProSieben mit «red.» weiter gute 4,8 Prozent Marktanteil insgesamt und 11,3 Prozent beim werberelevanten Publikum. Immerhin 0,96 Millionen Zuseher blieben für das Promi-Magazin dran, wovon 0,64 Millionen aus der klassischen Zielgruppe stammten. «Big Stories» fuhr zu später Stunde mit 0,21 Millionen Umworbenen nur noch 6,3 Prozent Sehbeteiligung ein.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/116071
Finde ich...
super
schade
40 %
60 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelUngewohnte Schwächen am VOX-Nachmittagnächster Artikel«Kölle Alaaf» verliert 4,06 Millionen Zuschauer
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung