3 Quotengeheimnisse

DMAX mit «Steel Buddies» vor Vox, Kabel Eins und RTLZWEI

von

Sport1 wusste indes schon kurz vor Weihnachten mit der «Darts-WM» zu überzeugen. Vor allem das tragische Aus der deutschen WM-Überraschung Nico Kurz sorgte für großen Andrang. Im ZDFneo gab es eine kleine Überraschung bei den Jungen mit der «Schwarzwaldklinik».

Weihnachtsbescherung für DMAX


Am ersten Weihnachtsfeiertag machte DMAX in der Nische niemand etwas vor. Mit 3,6 Prozent Tagesmarktanteil war man in der klassischen Zielgruppe mit Abstand der gefragteste Spartensender. Auch beim Gesamtpublikum präsentierte man sich mit 2,1 Prozent über die Bühne hinweg bärenstark. Dank einer Marathon-Programmierung der beliebten «Steel Buddies» gab es am Mittwoch an DMAX kein Vorbeikommen. Schon in der Vergangenheit war das Format immer wieder für stattliche Einschaltquoten gut. So waren am ersten Weihnachtsfeiertag schon zur Mittagszeit über 300.000 Zuschauer dabei. Bis zum Vorabend, an dem die Reichweite auf bis zu 0,54 Millionen Zuseher anstieg, fuhr man ausgezeichnete 3,8 bis 4,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen ein. Nach kleinem Rückgang zu Beginn der Primetime auf 1,8 Prozent, waren im späten Verlauf des Abends noch bis zu 4,4 Prozent Sehbeteiligung drin.

Einen Tag später machte DMAX mit den «Steel Buddies» da weiter, wo es aufgehört hatte. So waren über den Tag hinweg sogar fast durchgehend über fünf Prozent Marktanteil drin. In der Spitze lag die Sehbeteiligung am Nachmittag sogar bei 6,7 Prozent. So steigerte sich der Sender in der Nische auf 4,2 Prozent Tagesmarktanteil bei den klassisch Umworbenen und überholte damit sogar RTLZWEI, das am Donnerstag nur auf 3,9 Prozent kam.

Sport1-WM-Rekord mit Kurz-Aus


Mit Nico Kurz ist einen Tag vor Heiligabend der letzte deutsche Teilnehmer bei der «Darts-WM» ausgeschieden. Vor dem Turnier hatte kaum jemand mit dem jungen Deutschen gerechnet. Mit Siegen in den ersten Runden sorgte er für die deutsche Überraschung bei der WM und dabei auch für bärenstarke Einschaltquoten bei Sport1. Für sein Duell mit Luke Humphries schalteten am Montag satte 220.000 14- bis 49-Jährige ein. Damit ergatterte die Sport1-Übertragung ab 13.30 Uhr hervorragende 6,3 Prozent Marktanteil. So stark war man mit der «Darts-WM» zuvor noch nicht. Große Sender, wie VOX, Kabel Eins und RTLZWEI, mussten sich kurz hinten anstellen. Nachdem die WM über die Feiertage eine kleine Pause gemacht hat, sind die verbliebenen Teilnehmer seit Freitag, 13.30 Uhr wieder voll dabei. Verfolgt werden kann die «Darts-WM» bis zur Entscheidung am 1. Januar in vollen Zügen live bei Sport1. Am Abend sind auch wieder Superstars, wie van Gerwen oder Anderson vertreten.

«Die Schwarzwaldklinik» mit Achtungserfolg bei den Jungen


An Heiligabend wiederholte ZDFneo über viele Stunden hinweg den Serienklassiker «Die Schwarzwaldklinik». Insgesamt waren bis zu eine halbe Million Zuschauer dabei. Während damit zwischen 2,8 und 3,8 Prozent gute Gesamtmarktanteile erreicht wurden, präsentierte sich die Serie vor allem bei den 14- bis 49-Jährigen überraschend stark. So kam die Programmierung schon um 12.45 Uhr auf stattliche 4,5 Prozent Marktanteil. Am Nachmittag stieg die Sehbeteiligung ab 16.15 Uhr sogar auf bärenstarke 5,7 Prozent an. Während «Die Schwarzwaldklinik» zunächst bei den Jungen für Erfolge sorgte, punktete «Inspector Barnaby» in der Primetime beim älteren Publikum. Insgesamt waren um 20.15 Uhr 0,80 Millionen Zuschauer dabei. Mit einem Zuwachs auf 0,99 Millionen Zuseher stieg der Marktanteil für den britischen Ermittler im Anschluss von 4,2 auf sehr gute 5,4 Prozent an. Kurz vor Mitternacht waren noch immer 660.000 Zuschauer dabei, die die Sehbeteiligung bei glänzenden 5,4 Prozent hielten.

Kurz-URL: qmde.de/114677
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Ragnarök»: Netflix Götter-Miniserie wirft ihre Schatten vorausnächster Artikel«Great American Baking Show» bleibt stabil, The CW mit «Legacies» am Boden
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung